merken
Hoyerswerda

Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Polizeiliche Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Hoyerswerda. Ein 77-jähriger Radfahrer wurde am Montagvormittag schwer verletzt. Der Mann fuhr auf der Liebknechtstraße, als ihn eine 58-jährige Toyota-Fahrerin offenbar übersah. Sie kam aus der Straße am Bahndamm. Der Senior stürzte und kam in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. (su/JuM)

Fahrrad weggenommen und beschädigt

Anzeige
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!
Geld für Vereine, Projekte, mehr Zuversicht!

Mit einem Crowdfundingprojekt unterstützt die Volksbank Dresden-Bautzen eG gemeinnützige Projekte.

Lauta-Dorf. Am Sonntagabend kam es an der Kiesgrube zu einem versuchten Fahrraddiebstahl. Einem 16-Jährigen nahmen Unbekannte sein Rad weg und flüchteten damit. Bei der Verfolgung der drei Täter durch den Jungen, schmissen sie das Rad weg. Zuvor hatten sie es noch beschädigt. Der Sachschaden belief sich auf etwa 650 Euro. Der Kriminaldienst ermittelt. (al/JuM)

Feld in Neida hat gebrannt

Hoyerswerda. Am frühen Mittwochnachmittag, gegen 14 Uhr, wurde die Feuerwehr aus Hoyerswerda zu einem Feldbrand in Neida gerufen. Gemeldet wurde der Brand durch eine junge Frau. Sie befuhr mit zwei kleinen Kindern den Radweg am Kamenzer Bogen zwischen Groß Neida und der Globus-Kreuzung: „Ich habe mich gewundert, dass viele andere Radfahrer einfach weiter gefahren sind. Ich sagte noch ‚Hier brennt es doch!‘, was niemanden zu interessieren schien.“ Also schlug die Frau selbst kurzentschlossen Alarm. Beim Eintreffen der Brandschützer stand bereits eine Fläche von 400 Quadratmetern Schilf in Flammen. Das Feuer konnte zügig gelöscht werden. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht beziffert. Wie es zu dem Brand kam, ist derzeit unklar. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. Verletzt wurde niemand. (pm/JuM)

Mehr zum Thema Hoyerswerda