merken
Hoyerswerda

Vier Stunden Vollsperrung bei Uhyst

Polizeilichen Vorkommnisse in Hoyerswerda und dem Umland

© Symbolfoto: SZ Archiv

Uhyst. Wegen eines Lkw-Unfalles hat die Polizei am Mittwochnachmittag kurz nach 13 Uhr etwa vier Stunden eine Unfallstelle bei Uhyst gesperrt. Ein 51-jähriger Brummi-Lenker befuhr mit seinem Sattelzug die B 156 von Uhyst in Richtung Boxberg. An der Einmündung zur S 108 missachtete er laut Polizei offenbar die Vorfahrt eines von rechts kommenden Lkw (Fahrer 56). Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem MAN-Sattelzug und dem Felbermayr-Kran. Sachschaden: etwa 20.000 Euro.

Mittwochmorgen berauscht unterwegs

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Hoyerswerda. Sichtlich nervös hat eine 39-jährige VW-Fahrerin am Mittwochvormittag reagiert, als Beamte sie zu einer Verkehrskontrolle auf der Bautzener Allee anhielten. Die Ordnungshüter bemerkten neben der deutlichen Nervosität bei der Frau auch andere Ausfallerscheinungen, die auf einen möglichen Drogenkonsum hinwiesen. Ein Test schlug positiv auf Amphetamine an. Die Deutsche musste ihr Fahrzeug abstellen und den Beamten zur Blutprobe folgen. Eine Anzeige wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel folgte.

Unfall nach Gesundheits-Problemen

Neustadt/Spree. Von der Straße abgekommen ist am Mittwochnachmittag eine 71-jährige Nissan-Fahrerin auf der S 130. Offenbar hatte die Frau plötzlich gesundheitliche Probleme, so dass sie ihr Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle hatte. Es überfuhr die Gegenfahrbahn, stieß gegen einen Baum, einen Telefonmast und kam schließlich an einem Findling zum Stillstand. Ein anderer Verkehrsteilnehmer wurde auf den Unfall aufmerksam und verständigte Polizei und Rettungsdienst. Sanitäter brachten die Seniorin in ein Krankenhaus. Aufgrund abgerissener Telefonkabel mussten Spezialisten zur Schadensbeseitigung anrücken. (red/US)

Polizei sucht Zeugen zu Unfallflucht

Hoyerswerda. Bereits am Donnerstag, dem 20. Mai 2021, hat sich gegen 20 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet, zu dem die Polizei Zeugen sucht. Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer bog von der Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße nach links in die Elsterstraße ab. Dabei übersah er offenbar eine 13- jährige Radfahrerin, die gerade die Elsterstraße in Richtung S.-G.-Frentzel-Straße überquerte. Das Mädchen stürzte, wurde aber offenbar nicht verletzt. Der Mann hielt nur kurz an, erkundigte sich nach ihrem Befinden und fuhr weiter in Richtung Bautzener Brücke. Angaben zu seiner Person oder seinem Fahrzeug machte er nicht.

Beamte des örtlichen Reviers übernahmen die Ermittlungen und bitten um Hinweise zu dem Pkw oder dessen Fahrer. Seitens der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz heißt es: Bitte wenden Sie sich an das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer Tel. 03571 465-0 oder an jede andere Polizeidienststelle! (su/US)

Mehr zum Thema Hoyerswerda