Zittau
Merken

Bands rocken im Jonsdorfer Bad für Tiere in Not

An der Benefiz-Veranstaltung am Sonnabend haben sich alle kostenfrei beteiligt. Der Erlös kommt Tierheimen und Tierschutzvereinen zugute.

Von Thomas Christmann
 2 Min.
Teilen
Folgen
André Cerwinka von der Band "N.I.C.E." ist nicht nur Sänger, sondern auch Tierfreund - wie auch die anderen Mitglieder der Band. Ein Grund, beim Benefiz-Konzert dabei zu sein.
André Cerwinka von der Band "N.I.C.E." ist nicht nur Sänger, sondern auch Tierfreund - wie auch die anderen Mitglieder der Band. Ein Grund, beim Benefiz-Konzert dabei zu sein. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Für André Cerwinka und die anderen Mitglieder der Band "N.I.C.E." ist das Benefiz-Konzert am Sonnabendabend im Jonsdorfer Bad ein Heimspiel gewesen. Zum einen ist Schlagzeuger Ronny Richter auch der Schwimmmeister, zum anderen befindet sich der Probenraum gleich nebenan. Dass die Band für ihren Auftritt keine Gage verlangte, lag am Grund der Veranstaltung.

Die diesjährige "Rock im Bad"-Veranstaltung sollte den Oberlausitzer Tieren in Not eine Bühne geben. Dafür spielten neben "N.I.C.E" auch die ebenfalls aus der Region stammenden Bands "Beyond Memories", "Barney Gumble", "Rooftop Radio" und "Pikodeath". Die konnten wegen eines witterungsbedingten Stromausfalls aber erst mit einstündiger Verzögerung auftreten, weil erst eine neue Leitung zur Bühne gelegt werden musste.

Anzeige Klinik Bavaria Kreischa
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Für die über 100 zahlenden Besucher gab's Infostände, eine Tombola und eine Tattoo-Aktion, Getränke, Bratwürste, Veganes sowie Süßes. Diese hätten auch gut gegessen, getrunken und gespendet, sagt Melli Reiche, Organisatorin der Veranstaltung. So zählte sie am Ende der Veranstaltung einen Erlös von 3.300 Euro. Das Geld erhielten die sieben Tierschutzvereine und Tierheime, die sich an dem Tag beteiligen.

Melli Reiche hilft seit drei Jahren unter dem Namen "Tierschutz Dreiländereck" in dem Bereich und arbeitet dafür mit Tierschutzvereinen, Lebenshöfen und Tierheimen zusammen. So hat sie schon Futterspenden gesammelt, Flohmärkte und Tombolas veranstaltet. Auch die Benefiz-Veranstaltung gab's bereits zweimal im Pavillon Neugersdorf, im Oktober 2020 und im Juli 2021. Dort traten auch schon die Bands "Beyond Memories" und "Rooftop Radio" kostenfrei auf. Allein voriges Jahr kamen rund 5.500 Euro zusammen. Das Jonsdorfer Bad diente erstmals als Veranstaltungsort, wofür Melli Reiche der Gemeinde dankbar ist.