Teilen: merken

Kaeubler-Preis für Ex-OB

Christian Schramm ist der Preisträger 2019. Der Lions-Club vergab beim Neujahrsempfang noch weitere Preise.

Bautzens früherer Oberbürgermeister Christian Schramm erhält in diesem Jahr den Kaeubler-Preis des Lions-Clubs. Die offizielle Preisverleihung findet am 22. Januar statt. © Carmen Schumann

Bautzen. Das Geheimnis um den diesjährigen Empfänger des Kaeubler-Preises wurde am Dienstag beim Neujahrsempfang des Lions-Clubs Bautzen gelüftet. Der Preis, der den Namen des verdienstvollen früheren Bautzener Oberbürgermeisters Johannes Kaeubler trägt, wird nur alle zwei Jahre vergeben. Der erste Preisträger war 2017 die Band Silbermond. In diesem Jahr erhält der Nachwende-OB Christian Schramm den Preis, der mit 5 000 Euro dotiert ist. Das Geld muss für einen gemeinnützigen Zweck gestiftet werden. Wer der Empfänger des Geldes ist, wird Christian Schramm am 22. Januar bekannt geben. Denn die offizielle Preisverleihung findet erst beim Neujahrskonzert des Lions-Clubs statt. Dann erhält der Ex-OB auch seine Preisplakette mit dem Porträt Kaeublers.

Die Tänzerinnen des Studios Tanzart Bautzen und das Gitarren-Quartett der Kreismusikschule erfreuten die Gäste des Neujahrsempfangs mit ihren temperamentvollen Tänzen und ihrer gefühlvoll vorgetragenen Musik. Die Tänzerinnen durften sich nicht nur über den herzlichen Beifall der Zuschauer auf der Probebühne des Bautzener Theaters freuen. Sie gehörten auch zu den vier Empfängern der Kaeubler-Förderung, die der Lions-Club schon zum dritten Mal ausgelobt hatte. Das Tanzstudio, das sich vor allem einen Namen mit seinen Bollywood-Darbietungen gemacht hat, bekommt die Förderung in Höhe von 3 000 Euro für sein Projekt „Die Wörterfabrik“, an dem 160 Teilnehmer im Alter zwischen vier und 70 Jahren beteiligt sind und das im Juni uraufgeführt werden soll. Neben dem Tanzstudio erhalten der Tourismusverein, der Förderverein der Bautzener Schulsternwarte und die Wasserwacht des DRK-Kreisverbandes die Kaeubler-Förderung. Der Tourismusverein bekommt 2 000 Euro für die Ausrichtung des zweiten Altstadtfestivals im September. 

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Spannend wie ein Krimi

Das eigene Bundesland per Film bereisen? Diese Kurzfilmreihe macht es möglich!

Dessen Vorsitzender Dietmar Stange sagte, die Veranstaltung solle zu einer Marke entwickelt werden, die speziell die Altstadt in Szene setzt. Außerdem soll dieses Fest die Bautzener Stadtgesellschaft zusammenbringen – über ideologische Grenzen hinweg. Der Sternwarten-Förderverein erhält 4 000 Euro für ein mobiles Teleskop. Rüdiger Hackel vom Verein freute sich, dass mit dessen Hilfe Himmelsbeobachtungen auch außerhalb des Sternwartengeländes möglich sind. Die DRK-Wasserwacht erhält 3 000 Euro unter anderem für Rettungswesten und Helme für den Stützpunkt am Olbasee sowie für das Kita-Schwimmen. Wie Andrea Lehmann sagte, ist es wichtig, dass Kinder schon frühzeitig mit dem Element Wasser vertraut gemacht werden.