merken
Kamenz

Kamenz: Debatte ums Parken am Markt

Zwei Fraktionen im Stadtrat möchten den Händlern nach dem Lockdown helfen und haben dazu einen Vorschlag. Der findet aber nicht nur Befürworter.

Die Ostseite des Kamenzer Marktes, gegenüber vom Rathaus, wird als Fläche für zusätzliche Parkplätze favorisiert
Die Ostseite des Kamenzer Marktes, gegenüber vom Rathaus, wird als Fläche für zusätzliche Parkplätze favorisiert © SZ-Archiv

Kamenz. Zwei Fraktionen im Kamenzer Stadtrat wollen die Gewerbetreibenden in der Stadt nach dem Ende der Pandemie unterstützen. Dafür wollen die Linken-Fraktion und die der Wählervereinigung Kamenz und Ortsteile bei der Sitzung am Donnerstag einen Antrag in den Stadtrat einbringen. Ziel sei es, gemeinsam mit den Gewerbetreibenden Probleme zu identifizieren und Lösungen zu finden, um beim Neustart möglichst unbürokratisch und schnell zu helfen.

Unter anderem geht es um eine zeitweilige Erweiterung des kurzfristigen kostenfreien Parkens an der Ostseite des Kamenzer Marktes. Dies solle geprüft werden.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Meinungen der Bürger gehen auseinander

Die beiden Fraktionen sind mit ihren Überlegungen bereits an die Öffentlichkeit gegangen - was wiederum eine rege Diskussion in den sozialen Medien nach sich zog. So startete die Stadtratsfraktion "Stadt, Land, Frau" auf der Suche nach Meinungsfindung eine Umfrage, um zu erfahren, wie die Kamenzer das Ganze sehen. Fehlt es überhaupt an Parkplätzen? Oder sollte man sich besser auf eine schöne Marktplatz-Gestaltung konzentrieren, die die Innenstadt attraktiver macht? Dazu gehen die Meinungen relativ stark auseinander.

Die Fraktionen der Linken und Freien Wähler haben nochmals darauf hingewiesen, dass es um eine "temporäre Parkplatzerweiterung" gehe. Und sie haben ihren Antrag mittlerweile erweitert - sie wollen, dass zeitnah ein Corona-Pandemie-Bewältigungsgespräch zwischen Gewerbetreibenden, der Stadtverwaltung und Vertretern des Stadtrates geführt wird. Dazu solle auch der Verein "City-Initiative Kamenz" eingeladen werden.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz