merken
PLUS Kamenz

Elstra: Freude und Frust im Wintersport-Paradies

Gespurte Loipen und ein präparierter Abfahrtshang - der Sportverein sorgt für beste Bedingungen rund um den Schwarzenberg. Nicht alle achten das.

Langlauf ist derzeit voll im Trend. Auch in Elstra ist dieser Sport möglich.
Langlauf ist derzeit voll im Trend. Auch in Elstra ist dieser Sport möglich. © Symbolfoto: dpa

Elstra. So viel Schnee und langanhaltenden Frost wie in diesem Jahr gab es schon einige Jahre nicht mehr. Beste Bedingungen also für Wintersportler der Region. Doch aufgrund von Corona stehen die Lifte still. Langlauf, Rodeln oder ein Winterspaziergang sind trotzdem möglich. Die Sportler des SV Elstra genießen die Bedingungen und sorgen gleichzeitig dafür, dass gute Möglichkeiten rund um den Schwarzenberg gegeben sind. Nicht nur für sich selbst, sondern auch für alle Erholungssuchenden, die sich im Schnee bewegen wollen.

"Wir haben in und um Elstra Top-Bedingungen", so Diana Ullrich, Abteilungsleiterin Ski des SV Elstra. Es gibt zahlreiche individuelle Langlaufloipen, die Skifahrer selbst gespurt haben. Darüber hinaus werden die Sportler der Abteilung Ski aktiv, um Loipen oder eine Piste zu präparieren. Mit einem Skidoo, einem kleinen Schneemobil, an dem ein Spurschlitten angehangen wird, sind sie unterwegs. Es werden Loipen für Langläufer angelegt. Auf dem Abfahrtshang am Schwarzenberg wird die Piste geglättet.

Anzeige
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig
Digitaler Infotag an der BA Riesa & Leipzig

Die Berufsakademie (BA) Sachsen in Riesa und Leipzig lädt Studieninteressierte am 13. März 2021 zum digitalen Tag der offenen Tür mit Praxispartnern ein.

"Fast täglich sind die Mitglieder des Vereins unterwegs, alles in Eigenregie und in ihrer Freizeit, die sie dafür investieren", so Diana Ullrich. Inzwischen gehen bei ihr Anrufe ein, bei denen Wintersportfans nach Schnee- und Skibedingungen fragen. "Sogar aus Berlin haben sich Leute gemeldet."

Mit dem Skidoo werden die Loipen präpariert, und die Skisportler von Elstra nutzen gleich die frische Spur.
Mit dem Skidoo werden die Loipen präpariert, und die Skisportler von Elstra nutzen gleich die frische Spur. © Verein

Präpariert ist in Elstra die sogenannte Sonnenloipe. Sie befindet sich von Elstra aus in Richtung des Ortsteiles Talpenberg und dann linker und rechter Hand der Straße. Außerdem wurde die Strecke, auf der sonst Inliner unterwegs sind, präpariert. Sie befindet sich am Schwarzenberg. "Auch den Abfahrtshang kann man je nach Schneelage gut fahren. Allerdings müssen die Sportler hochlaufen", weiß Diana Ullrich. Dann ist also auch Abfahrtslauf möglich.

Die Skichefin betont aber in diesem Zusammenhang, dass kein Trainingsbetrieb, sondern nur Individualsport stattfindet. Und so sieht man dieser Tage auf der Elstraer Piste oft Eltern mit ihren Kindern, die den Berg hochlaufen, um dann auf dem Weg nach unten das Gefühl für den richtigen Schwung zu bekommen. Oder sie sind in den zahlreichen Loipen unterwegs und probieren sich in der klassischen oder auch der Skatingtechnik.

„Mich ärgert es ganz toll, wenn Fußgänger in den Loipen laufen, diese zertreten und die mitgeführten Hunde ihre Häufchen hinterlassen. Auch Quadfahrer mussten wir schon ermahnen“, sagt Diana Ullrich.

Skiheim wurde entrümpelt

Die Mitglieder der Abteilung Ski nutzen die trainingsfreie Zeit auch für Arbeiten im Skiheim. "Noch vor dem harten Lockdown im Dezember haben wir beschlossen, eine Entrümpelungsaktion im Skiheim durchzuführen. Wir haben neue Gardinen nähen lassen, ein neuer Kühlschrank für die Küche und neue Tische für den Aufenthaltsraum wurden bestellt", erzählt Diana Ullrich. Der Verein möchte in diesem Zusammenhang der Näherin aus Elstra ein großes Dankeschön aussprechen.

Aber auch die Trainingshütte am Berg wurde entrümpelt, damit Platz für neue Kleinsportgeräte entsteht. Dazu gehören zum Beispiel Slalomstangen, Hürden, Markierungskegel, Springseile oder ein Unihockey-Set. Die Sportler hoffen, dass der Lockdown bald beendet ist, damit sie diese Geräte für ihr Training nutzen können und auch im Skiheim wieder gesellige Veranstaltungen möglich sind.

Die Abteilung Ski des SV Elstra hat derzeit 65 Mitglieder. Es gibt eine Kinder- und eine Jugendgruppe im alpinen Bereich sowie eine Kinder-, eine Jugend- und eine Erwachsenengruppe im nordischen Bereich. Betreut werden sie von insgesamt acht lizensierten Übungsleitern.

Vor allem die Elstraer Alpin-Sportler konnten in den vergangenen Jahren auf zahlreiche Erfolge nicht nur in Sachsen, sondern auch deutschlandweit zurückblicken. Daran hoffen sie nach der Pandemie und mit einem regulärem Training wieder anknüpfen so können. Vielleicht gibt es ja auch in kommenden Wintern wieder genügend Schnee am Schwarzenberg.

Weiterführende Artikel

Loipen in Steina sind präpariert

Loipen in Steina sind präpariert

Am Mittwochvormittag war der Sportverein mit der Pistenraupe rund um den Schwedenstein unterwegs. Auch in Elstra gibt es beste Wintersportbedingungen.

Elstra bekommt neuen Kunstrasenplatz

Elstra bekommt neuen Kunstrasenplatz

Die alte Anlage ist verschlissen, deshalb muss etwas Neues her. Dafür hat der Stadtrat jetzt einen wichtigen Schritt getan.

Was ist heute im Landkreis Bautzen wichtig? Das erfahren sie täglich mit unserem kostenlosen Newsletter. Jetzt anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz