Kamenz
Merken

Ideen junger Leute für Pulsnitz gesucht

Eine Jugendvertretung soll Vorschläge erarbeiten, was in der Stadt besser werden könnte. Jetzt gibt es ein erstes Treffen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Im vergangenen Jahr wurde in Pulsnitz im Beisein von Bürgermeisterin Barbara Lüke der Jugendtreff an der Goethestraße wieder eröffnet. Eine Idee der jungen Leute war die Errichtung einer Wand für Graffiti. Dies ist inzwischen umgesetzt.
Im vergangenen Jahr wurde in Pulsnitz im Beisein von Bürgermeisterin Barbara Lüke der Jugendtreff an der Goethestraße wieder eröffnet. Eine Idee der jungen Leute war die Errichtung einer Wand für Graffiti. Dies ist inzwischen umgesetzt. © Archivfoto: SZ/Heike Garten

Pulsnitz. Wie kann man den eigenen Ort für Jugendliche attraktiver machen? Wofür würdest Du dich gemeinsam mit anderen einsetzen? Was fehlt im Ort? Das sind drei Fragen, mit denen sich eine Vertretung von jungen Leuten aus Pulsnitz und Umgebung beschäftigen kann. Diese Vertretung besteht aus engagierten Jugendlichen, die in ihrem Ort oder dem Verein etwas verbessern oder verändern möchten. Unterstützt werden sie dabei vom Netzwerk für Kinder und Jugendarbeit. Ganz praktisch geschieht dies durch eine finanzielle Förderung.

Die Jugendvertretung trifft sich immer am Anfang des Jahres, um Ideen für das Jahr zu sammeln. Diese werden dann gemeinsam weiterentwickelt und bei einem weiteren Treffen im Frühjahr vorgestellt. Bei diesem entscheiden dann alle Jugendlichen, welche Förderung die einzelnen Projekte erhalten. Danach kann es mit der Umsetzung der Ideen losgehen. Beispiele dafür sind die Schaffung eines Jugendclubs oder ein Naturschutzprojekt.

Anzeige
Die Rotbüffelzucht: Eine lange Tradition im Dresdner Zoo
Die Rotbüffelzucht: Eine lange Tradition im Dresdner Zoo

Die Rotbüffel im Zoo Dresden haben Nachwuchs. Kurator Matthias Hendel freut es besonders, denn er ist der europäische Zuchtbuchführer für diese Huftiere.

Das nächste Treffen der Jugendvertretung für Pulsnitz findet am 23. Februar um 18 Uhr statt. Dort werden Ideen gesammelt und der weitere Verlauf des Jahres geplant. Aufgrund der aktuellen Bedingungen findet das Treffen als digitale Videokonferenz statt. Die Zugangsdaten bekommen Interessenten über Christoph Semper vom Netzwerk. (SZ/Hga)

Kontakt: E-Mail an [email protected] oder Telefon/WhatsApp 0151 12105339

Mehr zum Thema Kamenz