merken
Kamenz

Panschwitz-Kuckau: 1.000 Lichter im Kloster

Am Sonnabend erstrahlt der Garten der Anlage im Kerzenschein. Und der besondere Abend bietet noch mehr.

Eine besondere Atmosphäre prägt die Lichternacht im der Klosteranlage von St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau.
Eine besondere Atmosphäre prägt die Lichternacht im der Klosteranlage von St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau. © Archivfoto: CSB

Panschwitz-Kuckau. Zur Gartennacht im Kloster St. Marienstern in Panschwitz-Kuckau erstrahlt der Klostergarten am Sonnabend dieser Woche im Schein von mehreren tausend Lichtern. „Der Kerzenschein erzeugt eine magische Atmosphäre, und die Lichternacht lockt jährlich viele Menschen in die Klosteranlage“, so Markus Schuster vom Christlich-Sozialen Bildungswerk Sachsen, das das Event organisiert.

Weiterführende Artikel

Bilder aus Tausenden Kerzen

Bilder aus Tausenden Kerzen

Wenn im Kloster St. Marienstern Gartennacht ist, erwacht der Kräutergarten im neuen Licht.

19 Uhr startet ein Bühnenprogramm, unter anderem mit Sportakrobaten aus Ottendorf-Okrilla, Sängerin Lena-Loreen Kürschner aus Rietschen und Gitarrist Philipp Adam. „Nach Einbruch der Dämmerung wird Diana Bischof mit einem Feuertanz und gemeinsam mit anwesenden Kindern die ersten Wunderkerzen entzünden und Licht im Garten verteilen“, erklärt Markus Schuster. Dabei kommen verschiedene Motive zum Leuchten. (SZ/Hga)

Anzeige
Der kaufmännische Blick
Der kaufmännische Blick

Elektrotechnikermeister Marco Schober absolviert in njumii berufsbegleitend die Weiterbildung zum Betriebswirt.

Mehr zum Thema Kamenz