merken
Kamenz

Wirtschaftsförderin hilft in der Corona-Krise

Gerade jetzt haben Unternehmen mit den Auswirkungen der Pandemie zu kämpfen. Wo Firmen, die zwischen Laußnitz und Bernsdorf ansässig sind, Hilfe finden.

Wirtschaftsförderin Clara Scheffler will Unternehmen entlang der B 97 zwischen Laußnitz und Bernsdorf in der Corona-Krise helfen.
Wirtschaftsförderin Clara Scheffler will Unternehmen entlang der B 97 zwischen Laußnitz und Bernsdorf in der Corona-Krise helfen. © Matthias Schumann

Bernsdorf/Königsbrück. Die Corona-Krise stellt auch in diesem Jahr die Wirtschaft vor erhebliche Herausforderungen. Das reicht vom Ausfall von Aufträgen und dem Ausbleiben von Kunden über die Unterbrechnung von Lieferketten bis hin zu Fragestellungen zu Themen wie Kurzarbeit oder Umgang mit Quarantänezeiten. Das weiß auch Wirtschaftsförderin Clara Scheffler, die für Bernsdorf, Königsbrück, Laußnitz und Schwepnitz zuständig ist. Sie bietet deshalb Unternehmen speziell auf diesem Gebiet ihre Hilfe an.

"Die Firmen können sich an mich wenden, wenn sie zum Beispiel Hilfe beim Stellen von Förderanträgen bei der SAB brauchen", sagt Clara Scheffler. Sie sammele dann die Informationen, beantworte Fragen und könne auch Kontakte herstellen. "Einige Unternehmen haben sich bereits an mich gewandt", sagt die Wirtschaftsförderin. Sie sieht sich als Kontakt- und Beratungsstelle für Unternehmen und Selbstständige entlang der B 97. (SZ/Hga)

Anzeige
Baumesse verschoben? Online informieren!
Baumesse verschoben? Online informieren!

Hören und sehen Sie kostenfreie Vorträge für Bauherren, Hauseigentümer und Immobilienkäufer. Einmal anmelden, drei Tage folgen!

Kontakt: Clara Scheffler, Telefon: 035723 23834, E-Mail: [email protected]

Mit dem kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz