merken
Dippoldiswalde

Kreative Lösung bei den Meisterinterpreten

Gemeinsam Singen ist in Corona-Zeiten bedenklich. Aber das Kulturzentrum Parksäle hat eine Alternative gefunden für das Konzert am Sonntag.

Diese Absolventen des Landesgymnasiums für Musik gastieren am Sonntag im Rahmen der Meisterinterpreten-Reihe im den Parksälen in Dipps.
Diese Absolventen des Landesgymnasiums für Musik gastieren am Sonntag im Rahmen der Meisterinterpreten-Reihe im den Parksälen in Dipps. © Kulturzentrum Parksäle

Die Corona-Vorschriften bringen die altehrwürdige Meisterinterpretenreihe im Kulturzentrum Parksäle zu ganz neuen Veranstaltungsformen. Anfang Mai gab es ein Konzert mit Übertragung in den Park vor dem Saal und einem Livestream im Internet. Jetzt gibt es wieder ein neues Konzertformat. Der ursprünglich geplante Auftritt der acht Sänger der „Octavians“ lässt sich nicht mit den Corona-Regeln vereinbaren. „Sechs Meter Abstand bei acht Sängern, das gibt unser Platz nicht her“, sagt Angela Meisegeier von der Kulturhausleitung. Dafür hat Helmut Branny, der musikalische Leiter der Reihe, ein Konzert mit angehenden Meisterinterpreten organisiert und dafür auch seine familiären Kontakte genutzt. Eine Gruppe von Absolventen des Landesgymnasiums für Musik in Dresden treten am Sonntagnachmittag, dem 28. Juni,  im großen Parksaal auf. Darunter ist auch Nikolaus Branny, der Sohn von Helmut Branny.

Preisträger stehen auf der Bühne

Viele von ihnen sind Preisträger verschiedener Instrumental- oder Gesangswettbewerbe und bereits häufig solistisch und in verschiedenen Ensembles und Orchestern auf Konzertbühnen unterwegs. Diese Vielfalt der musikalischen Praxis ist am Sonntag in einem bunten Konzertprogramm zu erleben. Dieses schlägt einen Bogen von Mozarts Salzburger Sinfonie und dem Geistertrio von Beethoven über Musik des 20. Jahrhunderts von Piazolla wieder zurück ins 17. und 18. Jahrhundert.

TOP Jobs
TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region!

Die Besucher sollen eine Schutzmaske mitbringen, die bei Bedarf aufgesetzt werden kann. Karten sollten möglichst mit Karte oder passend bezahlt werden, damit wenig Wechselgeld im Umlauf ist. Außerdem gilt der Regelabstand von 1,50 Meter und eine Obergrenze von 140 Personen.

Konzert mit Absolventen des Landesgymnasium für Musik am Sonntag, 28. Juni, 16 Uhr, im Kulturzentrum Parksäle, Dippoldiswalde.

Mehr Nachrichten aus Dippoldiswalde lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Dippoldiswalde