Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Feuilleton
Merken

Gerhard Richters Diplomarbeit soll in Dresden freigelegt werden

Die Diplomarbeit des weltberühmten Malers Gerhard Richter war Jahrzehnte nicht zu sehen. 2024 soll das Wandbild "Lebensfreude" von 1956 im Deutschen Hygiene-Museum Dresden freigelegt werden.

Von Birgit Grimm
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der 91-jährige Maler Gerhard Richter ist immer wieder für eine Überraschung gut.
Der 91-jährige Maler Gerhard Richter ist immer wieder für eine Überraschung gut. © Agentur

Wer möchte schon gern andauernd und vor allem öffentlich an seine Jugendsünden erinnert werden? Insofern kann man Gerhard Richter gut verstehen, dass er seine frühen Arbeiten nicht gelten lassen will. Der Maler, der 1932 in Dresden geboren wurde, in der Stadt studierte und 1956 an der Hochschule für bildende Künste Diplom machte, die DDR noch kurz vor dem Mauerbau verließ, ist inzwischen weltberühmt. Seine Werke erzielen auf dem Kunstmarkt Preise, die ihm und seiner Familie ein gutes Leben ermöglichen, aber die er selbst für ein wenig absurd hält. Sein von ihm autorisiertes Werkverzeichnis beginnt erst mit dem Gemälde „Tisch“, das er 1962 in Düsseldorf gemalt hatte. Was in zuvor in Dresden entstanden war, ließ er lange Zeit konsequent nicht gelten.

Ihre Angebote werden geladen...