SZ + Update Feuilleton
Merken

Thielemanns Kapelle klagt auf Recht auf Arbeit

Die Musiker werden voll bezahlt und wollen deshalb musizieren. Die Semperoper verweist auf die alarmierenden Inzidenzzahlen.

Von Bernd Klempnow
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Dirigent Christian Thielemann ärgert sich, dass er es mit seiner Staatsband nicht probieren darf.
Der Dirigent Christian Thielemann ärgert sich, dass er es mit seiner Staatsband nicht probieren darf. © Robert Michael/dpa

Misstöne in Dresdens Semperoper. Musiker der Staatskapelle klagen, um arbeiten zu dürfen. Chefdirigent Christian Thielemann bedauert, dass es im Haus so wenig Anstrengungen gegeben habe, „etwas zu ermöglichen“. Andernorts ginge das doch. Intendant Peter Theiler wundert sich über den „einzigartigen Vorgang, wenn Arbeitnehmer in einem gesicherten Verhältnis gegen ihren Arbeitgeber rechtlich vorgehen. Wobei juristische Schritte den Musikern selbstverständlich freistehen.“

Ihre Angebote werden geladen...