merken

Radebeul

Lastenfahrrad am Obi ausleihen

Damit kann man zum Beispiel den Einkauf transportieren. Die Ausleihe ist kostenlos.

Für das Radebeuler Lastenfahrrad gibt es jetzt eine neue Station. Der „Lößnitzesel“ steht ab 8. Mai am Obi-Markt in Naundorf. © Archivbild: Arvid Müller

Radebeul. Seit einem Jahr gibt es in Radebeul ein Lastenfahrrad, das Bürger kostenlos nutzen können. Der „Lößnitzesel“ wird von der ADFC-Ortsgruppe angeboten und steht regelmäßig an verschiedenen Stationen zur Ausleihe bereit. 

Bisher kann man das dreirädrige Transportrad im Geschäft Radhaus, im Familienzentrum und dem Allerhand-Gebrauchtwarenladen leihen. Jetzt ist eine neue Station dazugekommen. Bis zum 8. Mai steht das Gefährt am Obi-Markt in Naundorf. Dadurch soll es auch für Einwohner des Radebeuler Westens und von Coswig besser erreichbar sein.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Smarter Leben mit diesen Technik-Trends 

Erfahren Sie als Erster von den neuesten Trends, Tipps und Produkten in der Technikwelt und lernen Sie Innovationen kennen, die Ihr Leben garantiert leichter machen.

Für maximal drei Tage am Stück kann man das Fahrrad mitnehmen. Laut Hersteller des Transportrades ist ein Maximalgewicht von 150 Kilogramm zulässig. Das macht den „Lößnitzesel“ zu einer Alternative zum Auto beim Einkauf oder bei anderen schweren Lasten, für mehrtägige Ausflüge oder als Transportbox für Kinder. 

Gebucht wird online über die Webseite des Dresdner Projektes „Frieda & Friedrich“. Zur Abholung des Lastenrads an der Station ist noch ein gültiges Personaldokument mit der Anschrift notwendig. (SZ/nis)

Buchung unter www.firedafriedrich.de