Leipzig
Merken

Proteste gegen Ausbau des Flughafens Leipzig/Halle angekündigt

Mit einer Mahnwache möchte das Projektbündnis "Transform LEJ" gegen den Ausbau des Flughafens Leipzig/Halle protestieren. Es plant zudem "Aktionen des zivilen Ungehorsams".

 1 Min.
Teilen
Folgen
Die Mitteldeutsche Flughafen AG will 500 Millionen Euro in den Ausbau des Flughafens investieren.
Die Mitteldeutsche Flughafen AG will 500 Millionen Euro in den Ausbau des Flughafens investieren. © dpa-Peter Endig/dpa-Zentralbild/dpa

Gegner des geplanten Ausbaus des Flughafens Leipzig/Halle haben für die kommende Woche Proteste angekündigt. Am Freitag soll es eine Mahnwache vor der Landesdirektion Sachsen geben. Die Behörde ist für die Genehmigung des Vorhabens zuständig. Am Samstag sei zudem eine Demonstration geplant, teilte das Protestbündnis "Transform LEJ" mit. Außerdem solle es "Aktionen des zivilen Ungehorsams" geben.

Die Mitteldeutsche Flughafen AG will 500 Millionen Euro in den Ausbau des Flughafens investieren. Unter anderem soll die Zahl der Stellplätze für Frachtflugzeuge deutlich erhöht werden. Leipzig/Halle ist der zweitgrößte Frachtflughafen in Deutschland hinter Frankfurt und in Europa die Nummer 4. Für die Frachtmaschinen gibt es eine Nachtflugerlaubnis.

Das Planfeststellungsverfahren für den Ausbau hatte 2020 begonnen. Gegen die Pläne gab es zahlreiche Einwände. Wann die Landesdirektion eine Entscheidung treffen wird, ist offen. (dpa)

Anzeige
Gut vorbereitet in die Ausbildung
Gut vorbereitet in die Ausbildung

Mit einem dreitägigen Kurs bereitet njumii – das Bildungszentrum des Handwerks branchenübergreifend Azubis auf den Ausbildungsbeginn vor.