Leipzig
Merken

Straßenbahn kollidiert mit Auto im Leipziger Norden

Im Leipziger Stadtteil Zentrum-Nord stoßen am Dienstagabend unweit des Zoos ein Auto und eine Straßenbahn zusammen. Ein Insasse des Autos wird leicht verletzt.

Von Erik-Holm Langhof
 1 Min.
Teilen
Folgen
Unweit des Leipziger Zoos kollidieren am Dienstag eine Straßenbahn und ein Auto.
Unweit des Leipziger Zoos kollidieren am Dienstag eine Straßenbahn und ein Auto. © Erik-Holm Langhof

Leipzig. Bei einem Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem Auto in Leipzig Zentrum-Nord ist am Dienstagabend ein Mensch leicht verletzt worden. Beide Fahrzeuge stießen gegen 17 Uhr auf der Kreuzung Gohliser Straße/Springerstraße zusammen.

Nach Angaben der Polizei vor Ort war der Fahrer eines Opel Insignia auf der Springerstraße unterwegs und wollte die Gohliser Straße geradeaus überqueren. Dabei übersah er mutmaßlich die Ampelschaltung der Straßenbahn. Die stadteinwärts fahrende Straßenbahn konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Opel am Heck.

Der Polizei zufolge wurde ein Mensch aus dem Auto leicht verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst ambulant behandelt. Am Auto entstand Sachschaden, es musste abgeschleppt werden.

Durch den Unfall kam es zu Verkehrsbehinderungen und zeitweise zu Stau. Der Tramverkehr der Leipziger Verkehrsbetriebe war für etwa eine Stunde unterbrochen. Der Unfalldienst der Polizeidirektion Leipzig nahm die Ermittlungen zu dem Unfall auf. (dpa)