merken

Leipzig

Leipziger Zoo freut sich über Nachwuchs

Seit 15 Jahren gab es keine Löwengeburt mehr. Das hat sich jetzt geändert. Und auch bei den Orang-Utan gibt es ein Mädchen mehr.

Die beiden frisch gebackenen Muttertiere zeigen ihren Nachwuchs.
Die beiden frisch gebackenen Muttertiere zeigen ihren Nachwuchs. © Zoo Leipzig

Leipzig.  Das Warten hat ein Ende: Die Löwin Kigali hat zwei Löwenbabys im Leipziger Zoo lebend zur Welt gebracht. Die unerfahrene Mutter sei nach ihrem ersten Wurf am Freitagabend sehr ruhig gewesen und habe ihren Nachwuchs trocken geleckt, teilte der Zoo am Montag mit. Ein drittes Jungtier wurde nach Zooangaben tot geboren.

Arbeiten in Görlitz

Ob Arbeitsplatz, Ausbildung, Studium, Job für zwischendurch, Freiwilligendienst oder Ehrenamt: In Görlitz gibt es jede Menge gute Jobs!


Die Anspannung war groß, ob die Löwenmutter ihren Nachwuchs säugt: Es habe 30 Stunden gedauert, bis die Babylöwen die Zitzen ihrer Mutter fanden. Seitdem trinken sie regelmäßig. "Uns ist ein riesiger Stein vom Herzen gefallen, als sie angefangen haben zu trinken", sagte Tierpfleger Jörg Gräser. Zunächst bleiben Löwenmama und Nachwuchs in der abgeschirmten Mutterstube. Seit 15 Jahren gab es im Leipziger Zoo keine Löwengeburt mehr.

Ein paar Gehege weiter kam ebenfalls am Freitag ein Orang-Utan-Mädchen zur Welt. Die 31-jährige Mutter Pini kümmere sich intensiv um ihren Nachwuchs, hieß es vom Zoo. Auch Vater Bimbo habe das Jungtier bereits kennengelernt. (dpa)