SZ + Löbau
Merken

Werden die Umgebindehäuser Weltkulturerbe?

Die Stiftung Umgebindehaus will einen neuen Versuch wagen. Wie es diesmal klappen könnte.

Von Romy Altmann-Kuehr
 5 Min.
Teilen
Folgen
Wunderschöne Umgebindehäuser zieren die Dörfer im Länderdreieck zwischen Sachsen, Polen und Tschechien.
Wunderschöne Umgebindehäuser zieren die Dörfer im Länderdreieck zwischen Sachsen, Polen und Tschechien. © dpa/Michael Juhran (Archiv)

Das Umgebindeland als Weltkulturerbe - das könnte der Region einen enormen touristischen Aufschwung bringen und damit verbunden auch wirtschaftlich viel bewegen. 2012 gab es diese Idee schon einmal. Damals scheiterte der Antrag. Die Oberlausitz schaffte es nicht auf die deutsche Vorschlagsliste. Diese nationalen Vorschlagslisten, die sogenannten Tentativlisten, sind der erste Schritt, um überhaupt in die Auswahl zu kommen. Jetzt gibt es einen neuen Vorstoß, bei der Unesco den Titel zu beantragen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!