merken
Löbau

Nach Sturmtief: Esche muss gefällt werden

Bereits am Sonntag hat die Feuerwehr den Fußweg am Brücknerring in Löbau gesperrt. Wie schlimm es um den Baum steht, zeigte sich am Montag.

Die Esche am Fußweg entlang des Brücknerrings musste am Montag gefällt werden.
Die Esche am Fußweg entlang des Brücknerrings musste am Montag gefällt werden. © Stadt Löbau

Das Sturmtief "Hermine" hat am Sonntag eine ausgewachsene Gemeine Esche am Brücknerring in Löbau beschädigt. Während des Sturms brachen Kronenteile heraus, hingen über dem Fußweg und stellten eine Gefahr dar. Kameraden der Feuerwehr sicherten die Stelle ab. Gleichzeitig entdeckten sie mit Mitarbeitern des Forsts fortgeschrittenen Pilzbefall in der Baumkrone. Darüber informiert die Löbauer Stadtverwaltung.

Aus dem Grund hat die Stadt die Esche am Montag notfällen müssen. Dabei zeigte sich das gesamte Ausmaß der Erkrankung des Baumes: Am Stammfuß war nur noch ein schmaler Streifen Splintholz vorhanden, der Kern des Stammes bereits fortgeschritten von holzzersetzenden Pilzen zerstört.

Anzeige
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter

Die Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Bei den regelmäßigen Kontrollen der Bäume sei die Erkrankung der Gemeinen Esche bereits erkannt worden, teilt die Stadt mit. Sie allerdings im Rahmen der Neugestaltung am Brücknerring 2019 zu fällen, hätte die zuständige Behörde untersagt. Die dieses Jahr erfolgten Neupflanzungen können nun an der Stelle der gefällten Esche fortgesetzt werden. (SZ)

Der Kern des Stammes war bereits fortgeschritten von holzzersetzenden Pilzen zerstört.
Der Kern des Stammes war bereits fortgeschritten von holzzersetzenden Pilzen zerstört. © Stadt Löbau

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Wer uns auf Social Media folgen will:

Mehr zum Thema Löbau