merken
Görlitz

MDR sendet live aus Görlitz

Einen Tag dreht sich im Sachsen-Radio alles um die Dreiländerregion. Nach der dreimonatigen Grenzschließung kommt das zum richtigen Zeitpunkt.

Silvio Zschage kommt am Freitag mit dem MDR nach Görlitz.
Silvio Zschage kommt am Freitag mit dem MDR nach Görlitz. © MDR

Görlitz und das Dreiländereck rücken für einen Tag ins Zentrum des Radioprogramms vom Mitteldeutschen Rundfunk. Am Freitag gestaltet der MDR gemeinsam mit Radio Wroclaw und Cesky Rozhlas Sever aus Nordböhmen einen "Tag des Nachbarn". 

Geplant sind Livesendungen aus dem Korrespondentenbüro Görlitz, das MDR Sachsen für die grenzüberschreitende Berichterstattung aus der Region Niederschlesien betreibt.  Korrespondentin Renate Heidner ist dafür vor allem unterwegs. "Es freut mich sehr, dass wir unsere langjährigen Partner aus Polen und Tschechien für diese Idee begeistern konnten", erklärt Sandro Viroli, Direktor des MDR-Landesfunkhauses Sachsen.  Seit Jahren würde der MDR die Kontakte zu den Sendern in Polen und Tschechien pflegen und verstehe sich als "journalistisches Kompetenzzentrum für die Grenzregion". 

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Der "Tag des Nachbarn" kommt zu einem passenden Zeitpunkt. Nach den monatelangen coronabedingten Einreiseverboten normalisiert sich das Leben in der Grenzregion gerade allmählich. Zuletzt hatte auch Polen Mitte Juni die Grenzkontrollen an der deutsch-polnischen Grenze beendet, sodass eine ungehinderte Ein- und Ausreise zwischen beiden Ländern wieder möglich wurde. "Nach der dreimonatigen Grenzschließung wollen wir unsere Nachbarn im Programm aller drei Sender wieder willkommen heißen", sagt Moderator Roman Nuck. 

Liveschaltung im Sachsenspiegel

Am Freitag meldet sich bereits ab 6 Uhr MDR-Sachsen-Morgenmoderator Silvio Zschage aus Görlitz, spricht mit Oberbürgermeister Octavian Ursu und dem Zgorzelecer Bürgermeister Rafal Gronicz. Das Thema "Miteinander leben - trotz Grenzen" wird im Programm den ganzen Tag widergespiegelt: Ausflugstipps für Polen und Tschechien, Live-Einblendungen aus Görlitz, Regional- und Radioreport beim Sachsenradio widmen sich den Nachbarländern ebenso wie ein Beitrag über ein deutsch-polnisches Paar und eine Liveschaltung im MDR-Sachsenspiegel.

Erstmals wird Radio Wroclaw seine Sendung "Hallo Sasiedzi!" (Hallo Nachbar) live aus dem Görlitzer MDR-Sachsen-Korrespondentenbüro senden.

Anlass für den Programmschwerpunkt ist das fünfjährige Jubiläum von "Mensch Nachbar". Jeden Sonntag sendet MDR-Sachsen im Radio seit Juni 2015 grenzüberschreitend eine halbe Stunde lang aus drei Studios. Darüber unterhält sich MDR-Sachsen-Moderator Roman Nuck mit seinen Kollegen Petr Kumpfe in Liberec und Tomasz Sikora in Wroclaw. 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz