merken
Meißen

Bahn informiert über Tunnelbau

Wegen Corona findet die Veranstaltung zum Bau eines Tunnels zwischen Weinböhla und Kottewitz digital statt.

Auf der Bahnstrecke Dresden -Leipzig sollen bald Geschwindigkeiten von 200 Kilometern pro Stunde möglich sein.
Auf der Bahnstrecke Dresden -Leipzig sollen bald Geschwindigkeiten von 200 Kilometern pro Stunde möglich sein. © Sebastian Schultz

Leipzig/Landkreis. Der Abschnitt Kottewitz–Weinböhla auf der Eisenbahn-Ausbaustrecke Leipzig–Dresden soll ausgebaut werden. Die aktuelle Planung sieht vor, die Strecke mit einem Tunnel durch den Kockelsberg zu begradigen. Dadurch kann die Streckengeschwindigkeit wie in den angrenzenden Abschnitten auf 200 Kilometer pro Stunde angehoben werden.

Der Tunnel wird rund zwei Kilometer lang. Zusammen mit den anschließenden Neubaugleisen verkürzt sich die Strecke um rund einen Kilometer. Dadurch verbessern sich die Reisezeiten von Dresden sowohl in Richtung Leipzig als auch nach Berlin. Zudem wird der Abschnitt mit moderner Elektronischer Stellwerkstechnik und dem Europäischen Zugbeeinflussungssystem ETCS ausgerüstet.

Anzeige
Allzeit gut beraten
Allzeit gut beraten

Kompetente Unterstützung zu Gesundheit und den passenden Produkten findet man in Riesa in der Domos-Apotheke in der Elbgalerie sowie in der Galeria-Apotheke.

Die Deutsche Bahn informiert am Dienstag über die nächsten Schritte und den aktuellen Projektstand und beantwortet die Fragen der Bürger im Rahmen einer virtuellen Informationsveranstaltung.

Kürzere Fahrzeiten möglich

Mit der Realisierung der Ausbaustrecke Leipzig – Dresden (VDE 9) werden die technischen Voraussetzungen geschaffen, um den sächsischen Wirtschaftsraum besser mit den Industriezentren Westdeutschlands zu verbinden. Nach Abschluss der Arbeiten sind zwischen Leipzig und Dresden höhere Geschwindigkeiten bis 200 Kilometer pro Stunde und damit kürzere Fahrzeiten möglich. Zudem wird die bestehende Infrastruktur entlastet. Innerhalb des Projekts werden zahlreiche Teilvorhaben umgesetzt, die sich in unterschiedlichen Phasen befinden. Einige sind bereits fertiggestellt, andere noch im Bau oder in der Planung.

Bahnhof Riesa erweitert und modernisiert

Weitere Bauschnitte betreffen den Streckenabschnitt Zeithain – Leckwitz. Dieser wird mit moderner Stellwerkstechnik ausgestattet und für eine erhöhte Streckengeschwindigkeit von ebenfalls 200 km/h ausgebaut. Der Haltepunkt in Glaubitz wird erneuert, der Haltepunkt in Nünchritz wird an die Geschwindigkeitserhöhung angepasst.

Weiterhin ist geplant, den Bahnhof Riesa umfassend zu modernisieren und zu erweitern. Nach dem Umbau wird der gesamte Bahnhof barrierefrei nutzbar sein. Im Streckenabschnitt zwischen Röderau und Zeithain wird unter anderem ein drittes Gleis errichtet. (SZ/jm)

Die virtuelle Informationsveranstaltung findet am Dienstag, dem 13. April von 18 bis 19.30 Uhr. Teilgenommen werden kann unter der Adresse https://slidesync.com/WwvzblQvlE . Diese ist ab 13. April verfügbar. Fragen können per Chat gestellt werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mehr zum Thema Meißen