Merken

Bunte Frühlingsboten in Meißen

Der Bauhof hat mit der Bepflanzung begonnen. 2.500 Farbtupfer kommen jetzt in den Boden.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Meißens Gesichter in diesen Tagen: Nadin Baruth, Ein-Euro-Kraft, ist derzeit mit der Neubepflanzung in Meißen beschäftigt.
Meißens Gesichter in diesen Tagen: Nadin Baruth, Ein-Euro-Kraft, ist derzeit mit der Neubepflanzung in Meißen beschäftigt. © Foto: Stadt Meißen

Meißen. Stiefmütterchen, Primeln, Christrosen, Hornveilchen und Ranunkel recken wieder allenthalben die Köpfe aus der Erde. 2.500 Stück dieser blumigen Farbtupfer hat der Bauhof der Stadt Meißen nach Auskunft der Pressestelle bei der Gärtnerei König in Oberau und bei OBI gekauft und in dieser Woche mit der Pflanzung begonnen. Dazu sei eine Mitarbeiterin gemeinsam mit zwei Ein-Euro-Kräften in Meißen unterwegs.

100 Pflanzkübel im Stadtgebiet links und rechts der Elbe werden demzufolge bestückt. Außerdem werden markante Parkflächen, wie am Kändlerbrunnen, bepflanzt.

Weitere Saisonvorbereitungen lassen nicht lange auf sich warten. Noch vor den Osterfeiertagen in zwei Wochen sollen die Stadtmöblierung aufgebaut und die Brunnen abgedeckt werden. "Damit erhöht sich die Aufenthaltsqualität für Gäste und Einwohner auf den Straßen und Plätzen der Altstadt und die ersten warmen Sonnenstrahlen lassen sich entspannt genießen", so eine Sprecherin (m.l.).