Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Meißen
Merken

Das Leid der Radler: Der Polizeibericht aus dem Landkreis Meißen

Radfahrer sind in den vergangenen Tagen wahlweise von Autos erwischt oder von Dieben bestohlen worden. Ein Jugendlicher wurde mit einem getunten Moped ertappt.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Symbolfoto: Das Los der Radler ist hin und wieder kein einfaches.
Symbolfoto: Das Los der Radler ist hin und wieder kein einfaches. © Foto: SZ/Eric Weser

Laster stößt gegen Senior

Coswig. Ein 34-Jähriger war am Montagnachmittag im Begriff, seinen Laster auf der Radebeuler Straße zurückzusetzen. Dabei fuhr er gegen einen 84-jährigen Radfahrer, der bei dem Zusammenstoß leicht verletzt wurde. Ein Sachschaden von rund 500 Euro entstand bei dem Unfall.

Zwei Jugendliche von Auto erfasst

Coswig. Zwei 14-Jährige waren am Montagmorgen mit Fahrrädern auf der Neucoswiger Straße unterwegs. Ein 84-Jähriger bog vom Blauweg nach links auf die Straße ein und erfasste die beiden jungen Radfahrer, die von links kamen. Sie stürzten, und einer der Jungen zog sich leichte Verletzungen zu. Bei dem Unfall entstanden Schäden in Höhe von 1.200 Euro.

Fahrrad von Schulhof gestohlen

Coswig. Am Montagvormittag gelangten Diebe auf ein Schulgelände an der Kötitzer Straße. Dort stahlen sie ein 2.000 Euro teures Fahrrad, das mit einem Schloss angeschlossen war. Ein weiteres Fahrrad zerlegten die Diebe vor Ort, um die Fahrradgabel im Wert von rund 500 Euro mitzunehmen.

15-Jähriger auf getunter Simson gestoppt

Zeithain. Ein Jugendlicher war am Montagmorgen mit einer Simson S 51 auf der B169 zwischen Zeithain und Riesa unterwegs. Streifenpolizisten wurden auf ihn aufmerksam, weil das Zweirad augenscheinlich so getunt war, dass es schneller unterwegs war als erlaubt. Eine Überprüfung bestätigte den Verdacht. Da der junge Fahrer keine ausreichende Fahrerlaubnis für das aufgemotzte Moped besaß, droht ihm nun eine Anzeige.

Zwei Sprinter gestohlen

Meißen/Coswig. In den vergangenen Tagen wurden zwei Mercedes-Transporter gestohlen. Von der Nossener Straße entwendeten Diebe einen Mercedes Sprinter, der mit Werkzeug und Ersatzteilen beladen war. Wert: rund 50.000 Euro. Ein weiterer, nicht zugelassener Sprinter wurde von einem Firmengelände an der Straße Zur Alten Poststraße gestohlen. Die Kennzeichen entwendeten die Diebe von einem weiteren Fahrzeug. Der Wert des zweiten Transporters wird mit 20.000 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei prüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen gibt. (SZ)