SZ + Meißen
Merken

Deshalb durfte die AfD nicht zum DGB-Wahlforum

Der Meißner AfD-Landratskandidat wurde nicht eingeladen, weil die Partei gewerkschaftsfeindlich sei. Von der SZ erhielt er aber eine Einladung. Er lehnte ab.

Von Ulf Mallek
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Meißner Verwaltungshochschule. Hier sollte ein Wahlforum der Sächsischen Zeitung mit allen drei Landratskandidaten stattfinden. Es kommt nicht zustande, da einer absagte.
Die Meißner Verwaltungshochschule. Hier sollte ein Wahlforum der Sächsischen Zeitung mit allen drei Landratskandidaten stattfinden. Es kommt nicht zustande, da einer absagte. © Claudia Hübschmann

Meißen. Zugelassen waren nur zwei. Der dritte Meißner Landratskandidat,  Thomas Kirste von der AfD, durfte an einem Wahlforum des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Meißen am 16. September nicht teilnehmen. Die DGB-Regionalgeschäftsstelle Dresden-Oberes Elbtal erläutert in einem Schreiben an die Sächsische Zeitung noch einmal die Gründe für diese Entscheidung.

Ihre Angebote werden geladen...