merken
Meißen.Lokal

Die Lieblingsbilder der Meißner

Christina Koenig stellt Lieblingsbilder der Meißner in ihrer Galerie „Himmlisch“ aus.

© Foto: Christiane Weikert

Zu bestaunen ist eine Vielfalt an Motiven und Techniken, verbunden mit den Erinnerungen und Emotionen, die die Bilder zu Lieblingsbildern ihrer Besitzer machen.

Das erwartet den Besucher in einer vierwöchigen Präsentation ab 14. August in der Galerie „Himmlisch“, Görnische Gasse/Ecke Jüdenbergstraße. Christina Koenig hatte die Meißner gebeten, ihre Lieblingsstücke für diese ganz besondere Ausstellung zur Verfügung zu stellen. Zusammengekommen sind 25 ganz unterschiedliche Werke von professionellen Künstlern oder Menschen, die sich in ihrer Freizeit mit Malerei beschäftigen. „Kunst führt den Machenden oder den Betrachter über seine bisherigen Grenzen des Denkens und Fühlens hinaus“, findet Christina Koenig. „In jedem Menschen schlummert Kreativität, die auf verschiedenen Wegen zum Ausdruck gebracht werden will. Kreativ zu schaffen, ist immer bereichernd. Und Lieblingsbilder sind Bilder, mit denen man besonders verbunden ist, an die sich besondere Erinnerungen, Gedanken und Emotionen knüpfen. Ein Lieblingsbild lässt einen nie kalt.“

Eine himmlische Galerie

Die Galerie „Himmlisch“ befindet sich seit 2,5 Jahren an der Görnischen Gasse/Ecke Jüdenbergstraße. Zu finden sind in der kleinen und sehr feinen Galerie ganz besondere Engel-Unikate sowie Kinderbücher und Lyrik-Kunstkalender der Künstlerin und Schriftstellerin Christina Koenig, sowie in alter Tradition gemalte Ikonen von Carola Mai und geschnitzte Replikate historischer Madonnen, die jedoch wegen der nun startenden Ausstellung „Lieblingsbilder“ einige Wochen nicht zu sehen sein wird. „Ich habe die Hälfte meines Lebens in den neuen und die andere Hälfte in den alten Bundesländern gelebt“, lautet die Antwort der Galeristin, wenn man Sie nach ihrer Herkunft fragt. „Meine Wurzeln liegen in Sachsen, meine Mutter stammt aus Dresden und daher kenne ich die Stadt und natürlich auch Meißen.“ Nach einem Film- und Kommunikationsstudium in Berlin und Rio de Janeiro lebte Christina Koenig einige Jahre in Brasilien. Während dieser Zeit realisierte sie zwei Filmprojekte, die auf internationalen Filmfestspielen präsentiert und auch prämiert wurden.

Der Kopf platzt vor Kreativität

Zurück in Deutschland, entdeckte sie schnell ihre Freude am Bücherschreiben. Freundschaft, Abenteuer und viel Fantasie stehen im Mittelpunkt ihrer lebendigen Geschichten für Kinder. Seit 7 Jahren lebt Sie nun in Meißen und ist begeistert von den hier lebenden Menschen und der zauberhaften Stadt. „Ich freue mich sehr über die Bilder, die mir die Meißner zur Verfügung gestellt haben, damit auch andere Menschen Freude daran haben können. Zumindest für ein paar Wochen. Jeder der Leihgeber, hat eine kleine persönliche Geschichte dazu hinterlassen.“ Ein Lieblingsbild hat den Titel „Poetischer Verfall“. Es ist ein Foto auf Leinwand von Nicole Burkhard und spiegelt wider, was die Leihgeberin besonders gerne mag: alte Gebäude, gute Graffitis und Katzen.

Ein Lieblingsbild „Darth Maul“

Ein anderes Lieblingsbild „Darth Maul“ ein Science-Fiction-Motiv, fand ebenfalls seinen Weg in die Galerie. Gemalt mit Farbstift, Pastell und Acryl von Stefanie Jach. Die Malerin erläutert in den beiliegenden Informationen zu ihrem Bild: „Ich bin großer Fan von Science-Fiction und Fantasy in jeglicher Form. Deshalb setze ich Charaktere, die mich begeistern, gerne in einem Bild um, so auch Darth Maul, einen Bösewicht. Lange fühlte ich mich jedoch nicht in der Lage, dem Charakter und dem Darsteller malerisch gerecht zu werden. Über Jahre habe ich sehr viel gezeichnet und gemalt, mich in allen möglichen Stillen gebildet und verbessert. Bald konnte ich realistische Portraits erstellen und endlich, 2018, habe ich meinen Mut zusammengenommen und mich an das Bild gewagt. Es ist bis heute mein Lieblingsbild, weil es mir immer wieder vor Augen führt, dass kein Ziel unerreicht bleiben muss und dass ein „das kann ich nicht“ nur eine Barriere im Kopf ist.“

Sie sind alle herzlich Willkommen!

Alle Interessierte sind herzlich eingeladen, die Lieblingsbilder der Meißner in der Galerie Himmlisch zu entdecken. Zeit ist dafür vom 14. August bis 19. September, von Montag bis Samstag von 13 - 18 Uhr. Die Eröffnung findet am 14. August ab 15:00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Ob Engel oder Bösewicht, das Geschenk einer Jugendliebe oder der Blick in die wertvolle Vergangenheit. Diese Ausstellung sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Mehr zum Thema Meißen.Lokal