Meißen.Lokal
Merken

Die "Meißner Porzellansplitter" machen das Rennen

Malwettbewerb „Meine Stadt“: Die Gewinnerinnen und Gewinner stehen fest.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Das Gewinner-Bild: die Meißner Porzellansplitter.
Das Gewinner-Bild: die Meißner Porzellansplitter. © Stadt Meißen

Meißen. Bunt, kreativ und mit viel Liebe zum Detail – die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Malwettbewerbs „Meine Stadt“ haben einfallsreich zu Papier gebracht, wie sie „ihr Meißen“ sehen. Aus den zahlreichen Einsendungen wurden nun die drei Gewinnerinnen und Gewinner gekürt.

Das Siegerbild „Meißner Porzellansplitter“ fügt, passend zum Namen, mosaikartig mit Frauenkirche, Franziskaneum, Landesgymnasium Sankt Afra und Albrechtsburg vier bekannte Meißner Gebäude zu einer wunderschönen Stadtansicht zusammen. Der kreative Bildtitel ist natürlich eine Anspielung auf das weltberühmte Meißner Porzellan.

Gemalt hat das Kunstwerk die 13-Jährige Claire Nagel. Wenn die Tage wieder kürzer werden und es draußen kalt ist, kann sich die junge Künstlerin mit ihrem Gewinn, einem Gutschein für den Filmpalast Meißen, gemütlich im Kinosessel bei einem Film ihrer Wahl entspannen.

„Unser Garten – meine Wohlfühloase in meiner Heimatstadt Meißen" hat Magdalena Voigt ihr Bild genannt und damit den zweiten Platz beim Malwettbewerb belegt. Sie darf sich über einen Gutschein für das Freizeitbad Wellenspiel freuen. Auf ihrem Bild entspannt die Viertklässlerin auf einer Decke im kunterbunten Sommergarten. Besonderer Hingucker im wahrsten Sinne des Wortes: der herrliche Blick vom Garten auf die Elbe und die Albrechtsburg.

Historisch wird es auf Platz drei mit dem Bild „Der legendäre Heinrichsbrunnen" von Florian Waringo. „Der Brunnen ist für ihn ein Wahrzeichen der Stadt auf dem gleichnamigen Platz, der zum Verweilen einlädt“, schreibt die Mutter des 12-Jährigen zu seinem Bild. „Im Sommer ist es besonders schön, wenn die großen Bäume am Brunnen Schatten spenden. Kinder an den Wasserspendern des Brunnens spielen und Menschen mit einem Eis in der Hand auf den Treppen des Brunnens sitzen. Der Heinrichsbrunnen ist für Florian ein legendärer Ort in der Stadt“. Durch seinen Gewinn, eine interaktive Kinderstadtführung der Tourist-Information, kann Florian nun seinen Lieblingsplatz und viele weitere interessante Orte in Meißen auf ganze neue Weise kennenlernen.

Die Stadt Meißen dankt allen Kindern, die ihre kleinen und großen Kunstwerke zum Malwettbewerb „Meine Stadt“ eingereicht haben. Alle Teilnehmenden erhalten als kleines Dankeschön je einen Überraschungspreis.

Gemeinsam mit ihrer Partnerstadt Fellbach hatte die Stadt Meißen zum Malwettbewerb „Meine Stadt“ aufgerufen. Meißner Kinder malten im Rahmen des Wettbewerbs ihre Heimatstadt, und zur gleichen Zeit brachten Jungs und Mädchen aus Fellbach ihre Stadt ebenfalls mit Buntstift, Filzstift oder Wasserfarbe zu Papier.

Die Gewinnerbilder aus Meißen werden in Fellbach ab September in einer Ausstellung in der dortigen Kinderbibliothek präsentiert. Im Gegenzug dürfen sich alle Meißnerinnen und Meißner über eine Ausstellung der Gewinnerzeichnungen aus Fellbach im Herbst im Meißner Rathaus freuen. Im Frühjahr 2023 werden dann auch die Meißner Gewinnerbilder im Rathaus der Stadt Meißen ausgestellt. (m.l)

Details zu den geplanten Ausstellungen werden rechtzeitig auf www.stadt-meissen.de sowie auf http://www.fellbach.de bekanntgegeben.