Meißen
Merken

Meißen: Wie weiter mit dem Stadtwald?

Am 29. April findet eine öffentliche Exkursion durch den Meißner Stadtwald statt. Es geht um dessen Zukunft.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Am kommenden Sonnabend geht es auf eine Exkursion in den Meißner Stadtwald.
Am kommenden Sonnabend geht es auf eine Exkursion in den Meißner Stadtwald. © Claudia Hübschmann

Meißen. Die BUND-Regionalgruppe Meißen und „Bürger für Meißen – Meißen kann mehr“ e. V. laden am 29. April, ab 10 Uhr zu einer Wanderung durch den Stadtwald Meißen ein. Im Verlauf der ca. zweistündigen Wanderung können die Teilnehmer mit Fachleuten und Verantwortungsträgern vor Ort diskutieren, welche Strategien sinnvoll und notwendig sind, um den Bestand des Stadtwaldes zu sichern.

Meißen verfügt über eine ganze Reihe naturnaher, artenreicher Hangwälder. Der Stadtwald ist ein prominentes Beispiel dafür. Aufgrund der geologischen und klimatischen Besonderheiten hat sich hier ein artenreicher Mischwald mit einer Vielzahl an Lebensräumen erhalten. Aber auch dieser Wald ist durch den Klimawandel bedroht. Stürme, Trockenheit, Starkregenereignisse und Baumkrankheiten haben in den vergangenen Jahren große Schäden angerichtet.

Thomas Nikol, vom Staatsbetrieb Sachsenforst, Albrecht Herrmann, Dezernent der Stadt Meißen und Stefan Escher, Forstassessor und Projektleiter Naturschutzfachplanung beim BUND Dresden werden diese Fragen aus Sicht der Forstwirtschaft, der Stadtplanung und des Naturschutzes mit den Teilnehmern diskutieren. Treffpunkt ist um 10 Uhr der Spielplatz am Eingang des Waldes nahe der Bushaltestelle „Hohe Eifer“. (SZ/asc)