Update Meißen
Merken

Fahrradteile und Auffahrrampen gestohlen: Der Polizeibericht aus dem Landkreis Meißen

Ein Fahrradsattel, zwei Auffahrrampen, mehrere hundert Meter Kabel: Diebe waren im Landkreis Meißen nicht wählerisch.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Symbolfoto: Lastenfahrräder werden im Straßenbild Deutschlands immer alltäglicher.
Symbolfoto: Lastenfahrräder werden im Straßenbild Deutschlands immer alltäglicher. © Norbert Millauer

Teile von Lastenfahrrad gestohlen

Großenhain. Unbekannte haben in den vergangenen Tagen von einem Grundstück an der Straße Am Bobersberg mehrere Teile eines Lastenfahrrades im Wert von insgesamt etwa 1.100 Euro gestohlen. Die Täter entwendeten unter anderem zwei Akkus, den Sattel und das Rücklicht. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls.

Auffahrrampen gestohlen

Schönfeld, A13. Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch vom Hänger eines Scania zwei angeschlossene Auffahrrampen gestohlen. Der Lkw stand auf dem Autobahnparkplatz Wiesenholz in Richtung Berlin, als die Täter die Teile entwendeten. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Kabel von Balkon gestohlen und Türen beschädigt

Riesa. Unbekannte haben in den vergangenen Tagen vom Balkon einer Wohnung in der Klötzerstraße etwa 200 Meter Kabel gestohlen. Außerdem versuchten die Täter die Türen von zwei Häusern aufzuheben, was nicht gelang. Sie beschädigten allerdings die Scheibe einer der beiden Türen. Der Schaden beträgt insgesamt etwa 700 Euro.

Scheibe beschädigt – Tatverdächtige gestellt

Meißen. Am Mittwoch hat eine Frau auf der Wilsdruffer Straße die Frontscheibe eines Volvo XC60 beschädigt. Die 37-Jährige warf unvermittelt einen Stein auf den vorbeifahrenden Wagen. Sie traf die Scheibe, die dadurch zersprang. Es entstand ein Schaden von etwa 800 Euro. Alarmierte Beamte stellten die Deutsche und ermitteln nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Sachbeschädigung.

Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Hirschstein. Bei einem Unfall ist am Mittwochabend ein Motorradfahrer leicht verletzt worden. Der 25-Jährige war mit einer Kawasaki auf der Straße von Prausitz nach Heyda unterwegs. An der Kreuzung Riesaer Straße/Am Feldrain gelang es ihm nicht anzuhalten. Daraufhin stieß er gegen einen Ford Fiesta und ein Verkehrsschild. Die Polizei ermittelt gegen den Deutschen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Der Sachschaden beträgt etwa 15.000 Euro.

Einbruch in Kita

Strehla. Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in eine Kita an der Bahnhofstraße eingebrochen. Um in die Räume zu gelangen, hebelten sie ein Fenster auf. Außerdem beschädigten die Täter mehrere Türen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde nichts gestohlen. Der Sachschaden beträgt etwa 2.300 Euro.

Diesel aus Lkw gestohlen

Nossen. Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag Dieselkraftstoff aus einem Sattelzug Mercedes Actros gestohlen. Der Laster parkte auf der Lindigtstraße, als ein weiterer Lkw vor ihm hielt. Zwei Insassen dieses Lkw öffneten die Tanks des Mercedes und zapften etwa 600 Liter Diesel im Wert von rund 1.200 Euro ab.

Fernseher aus Gartenlaube gestohlen

Nossen. Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in eine Gartenlaube an der Eichholzgasse eingebrochen. Die Täter brachen gewaltsam die Tür des Häuschens auf und stahlen unter anderem einen Fernseher und eine Werkzeugkiste im Gesamtwert von etwa 520 Euro. Der Sachschaden beträgt rund 150 Euro.

Unter Alkoholeinfluss auf E-Scooter

Meißen. Polizisten haben in der Nacht zu Donnerstag einen E-Scooter-Fahrer gestoppt, der unter Alkoholeinfluss unterwegs war. Die Beamten führten auf der Straße Neumarkt eine Verkehrskontrolle durch und hielten dabei den 49-Jährigen an, der auf einem E-Roller fuhr. Ein Atemalkoholtest im Rahmen der Kontrolle ergab bei ihm einen Wert von über 1,1 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und ermitteln nun wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Rumänen. (SZ/pddd)