Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Meißen
Merken

Meißen: Haselnusslikör zur Jungweinprobe

Neben Riesling und Burgunder will das Weingut Vincenz Richter zur Jungweinprobe auch einen Likör anbieten. Dahinter steckt eine Gesetzesänderung.

 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Symbolfoto.
Symbolfoto. © Fir0002

Meißen. Das Traditionsweingut Vincenz Richter will zur Jungweinprobe am 22. Mai nicht nur mit den klassischen Traubensäften aufwarten. Auch einen Haselnusslikör will man zur Verkostung anbieten. Inspiriert sei man dabei von den Haselnusssträuchern auf dem Kapitelberg, so Inhaber Thomas Herrlich. Die Nussspirituose soll in Zukunft auch regulär auf den Markt kommen, geplant ist auch ein Pfirsichlikör.

Das Angebot dient auch dazu, Aufmerksamkeit auf die neue Abfindungsbrennerei des Weinguts zu lenken. Die Abschaffung des Branntweinmonopols im Jahr 2018 durch die Europäische Union erlaube es Weingütern, in begrenzten Mengen Spirituosen herzustellen, so Herrlich. Also habe man sich nach der Erlaubnis des Hauptzollamtes Dresden im Jahr 2022 eine Brennblase angeschafft, um das eigene Angebot zu erweitern. Während die Trester- und Kernerbrände jedoch noch reifen müssten, wolle man eben in der Zwischenzeit einen Likör präsentieren. (SZ)

Die Jungweinprobe auf dem Weingut Vincenz Richter findet am 22. Mai jeweils um 13 und 15 Uhr statt. Der Eintritt kostet 15 Euro.