Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Neustart der Jungweinprobe ist geglückt

In diesem Jahr präsentiert sich die traditionsreiche Verkaufsveranstaltung für Weine aus Sachsen und Saale-Unstrut im neuen Gewand. In den nächsten Jahren soll sich noch mehr ändern.

Von Martin Skurt
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Weinhoheiten aus den Anbaugebieten Saale-Unstrut und Sachsen verkosten in der Börse Coswig den Jahrgang 2022, und zwar zur 31. Jungweinprobe.
Weinhoheiten aus den Anbaugebieten Saale-Unstrut und Sachsen verkosten in der Börse Coswig den Jahrgang 2022, und zwar zur 31. Jungweinprobe. © Norbert Millauer

Coswig. Voller Saal in der Börse, klirrende Gläser, Nase ins Glas, kurze Stille beim Im-Mund-Wälzen und ein Lächeln am Ende: So verkosten Besucher am Freitag etwa 150 Weine aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt in der Coswiger Börse. Denn nach der Corona-Pause gibt es nun wieder den Verkostungsmarathon im Landkreis, ausgerichtet vom Weinbauverband Sachsen sowie Saale-Unstrut, nun zum 31. Mal. Im jährlichen Wechsel präsentieren beide Verbände ihre Jungweine in den jeweiligen Anbaugebieten. 25 Betriebe, davon 15 aus Sachsen, stellen in diesem Jahr ihre Weine vor, und zwar vorwiegende trockne Weißweine. Zwei Drittel stammen dabei von sächsischen Weinbergen. Am Nachmittag durften auch Besucher die Weine verkosten, und zwar anders als sonst.

Ihre Angebote werden geladen...