SZ + Meißen
Merken

Moritzburger Eigentümer wehrt sich gegen vermeintliche Fehlbewertung seines Grundstücks

Ein Besitzer von Gartenland, dessen Grundsteuer extrem erhöht wurde, sucht jetzt Expertenhilfe. Das Finanzamt hat ihn zum Millionär gemacht - auf dem Papier.

Von Ulf Mallek
 3 Min.
Teilen
Folgen
Der Moritzburger Grundeigentümer Torsten Küllig (55) ärgert sich über einen Bescheid vom Finanzamt. Er soll etwa das 65fache an Grundsteuer bezahlen. Wegen einer offensichtlichen Fehlbewertung.
Der Moritzburger Grundeigentümer Torsten Küllig (55) ärgert sich über einen Bescheid vom Finanzamt. Er soll etwa das 65fache an Grundsteuer bezahlen. Wegen einer offensichtlichen Fehlbewertung. © Matthias Schumann

Der Moritzburger Grundeigentümer, der wegen einer offensichtlichen Fehlbewertung statt 40 Euro künftig rund 2.500 Euro Grundsteuer im Jahr zahlen soll, wehrt sich. Nach seinem Einspruch beim Finanzamt Meißen gegen den utopischen Grundsteuerbescheid sucht er zusätzlich Hilfe bei Experten.

Ihre Angebote werden geladen...