Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Tourismus: Meißen im Aufwind

Meißen hat die Talfahrt bei den Tourismuszahlen überwunden, die Tourist-Info hat den Inkognito-Check überstanden und der Radrastplatz eine neue Luftpumpe.

 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Christina Czach, Leiterin der Touristinformation, Stadtmarketing-Chef Christian Friedel und Oberbürgermeister Olaf Raschke freuen sich auf die Touri-Saison 2023.
Christina Czach, Leiterin der Touristinformation, Stadtmarketing-Chef Christian Friedel und Oberbürgermeister Olaf Raschke freuen sich auf die Touri-Saison 2023. © Claudia Hübschmann

Meißen. Wenn die Tourist-Info-Leiterin Christina Czach ans Jahr 2020 denkt, dann kommen ihr keine schönen Erinnerungen in den Sinn. "Uns standen Ostern die Tränen in den Augen, als wir auf den Markt blickten", erinnert sie sich. Grund: Keiner da. Solche Szenen sind glücklicherweise Geschichte. Das Tourismusgeschäft in Meißen läuft wieder ganz gut. "Wir konnten bei den Übernachtungszahlen im letzten Jahr fast auf das Rekordjahr 2019 aufschließen", erzählt Stadtmarketing-Chef Christian Friedel. So standen zum Jahresende 2022 insgesamt rund 164.000 Übernachtungen zu Buche. 2019 waren es 171.000 gewesen. Zur Einordnung: Im Corona-Jahr 2021 zählte die Stadt nur knapp 98.800 Übernachtungen.

Ihre Angebote werden geladen...