merken
PLUS Sebnitz

Pächter für die Kugel in Neustadt gesucht

Gerade jetzt dürfte es schwierig werden, Interessenten für eine Kneipe zu finden. Die Stadt Neustadt gibt aber trotzdem nicht auf.

Gegen Vandalismus geschützt. Die Arkaden der Kugel in Neustadt.
Gegen Vandalismus geschützt. Die Arkaden der Kugel in Neustadt. © Steffen Unger

Die Arkaden von Neustadts Traditions-Kneipe "Die Kugel" werden mit Zäunen vor Vandalismus geschützt. Dahinter passiert: nichts. Das könnte schlimmstenfalls auch noch eine Weile andauern. Denn noch hat sich niemand gefunden, der hier, wenn es denn einmal wieder möglich ist, ein kleines Lokal eröffnen möchte. Rechnen muss es sich schon. Deshalb werden mögliche Interessenten für die Bowlingbahn und Kneipe "Die Kugel" in der Neustadthalle schon ganz genau die Wirtschaftlichkeit prüfen. Das Ganze hängt natürlich auch vom eigenen Konzept ab. Und jetzt könnten coronabedingt einige mögliche Interessenten komplett abgeschreckt werden, da die meisten Gastwirte oder Imbiss-Besitzer eh ums Überleben kämpfen. Zumindest gibt es derzeit niemanden, der sich ernsthaft für eine künftige Betreibung der Traditions-Kneipe interessieren würde, bestätigt Sarina Mann, Pressesprecherin der Stadtverwaltung Neustadt.

Bis zum 31. Dezember 2018 wurde sie als kleine Kneipe mit Bowlingbahn betreiben, gehörte mit zum großen Konstrukt der Neustadthalle-Veranstaltungs GmbH. Am 1. Januar 2019 war in der Kugel Schluss. Das hatte der Stadtrat von Neustadt so beschlossen. Die besonders defizitären gastronomischen Einrichtungen in der Neustadthalle sollten aus der städtischen GmbH herausgelöst werden. Davon betroffen waren das Schützenhaus, die Kugel und auch das Eisfenster. Alles wurde bis dahin aus dem städtischen Haushalt mit Zuschüssen aufrecht erhalten.

Ideen für einen Neustart gibt es

Die Bowlingbahn sollte nicht länger leer stehen. Die Stadt Neustadt hat sie deshalb schon vor einiger Zeit zur Verpachtung ausgeschrieben. Zum wiederholten Male übrigens, weil sich bislang noch kein geeigneter Pächter gefunden hat. Ideen für die Kugel gibt es allerdings. Eine kleine Kneipe mit einem Imbissangebot, Musik, Live-Konzerten und der Bowlingbahn. Ob sich nun jemand mit so einem Konzept oder einem ähnlichen findet, ist noch offen.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Das hängt dann allerdings auch von der Pacht ab, die gezahlt werden soll und der Höhe der anfallenden Betriebskosten. Das dürften ebenfalls mit ausschlaggebende Elemente für eine Bewerbung oder eine Nichtbewerbung sein.
Die Kneipe umfasst mit Bowlingbahn etwa 310 Quadratmeter. Im Gastraum ist Platz für 58 Leute. Dazu kommt ein Biergarten mit einer Größe von etwa 100 Quadratmetern. Dieser sowie die Arkaden wurden früher in die Außenveranstaltungen mit einbezogen, so unter anderem auch für Firmensommerfeste, Veranstaltungen von Organisationen und Vereinen oder auch der Stadt.

Da die Kugel in der Vergangenheit durch die Küche des Schützenhauses versorgt wurde, hält sich die eigene Küche mit ihren 14 Quadratmetern samt Ausstattung in Grenzen. Das heißt, es wird nur ein kleineres Imbissangebot möglich sein. Aber auch da gibt es in der Gastrolandschaft ja einige neue Ideen, die Neustadt sicherlich auch bereichern könnten. Also nicht etwa die Bratwurst auf dem Pappdeckel. Pizza und Pasta dürften ebenfalls ausscheiden, angesichts der Nähe des Il Teatros.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Sebnitz