Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Niesky
Merken

Rekordbeteiligung beim Neiße-Abenteuer in Rothenburg

600 Teilnehmer haben sich bisher beim Neisse-Adventure-Race angemeldet. Gestartet wird am Sonntag.

Von Steffen Gerhardt
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Mit dem Schlauchboot geht es am Sonntag die Neiße entlang.
Mit dem Schlauchboot geht es am Sonntag die Neiße entlang. © SZ-Archiv/André Schulze

Mit einer Rekordbeteiligung startet am Sonntag das Neisse-Adventure-Race in Rothenburg. Organisator Tino Kittner hat bisher 600 Anmeldungen vorliegen. "So viele wie noch nie bei den vorangegangenen Wettbewerben", sagt der Rothenburger.

Sicherlich liegt es auch daran, dass die Veranstaltung drei Jahre pausieren musste, nach dem zehnten Lauf 2019 coronabedingt Schluss war. Nun erfolgt der Neustart und das Interesse daran ist sehr groß. Zu den Neuheiten gehört, dass der Light Trail erstmals ohne Rad und Lenker stattfindet. Dadurch gibt es keinen aufwendigen Transport der Räder mehr, und der Trail ist nach wie vor familienfreundlich und teambildend. Anmeldungen werden bis zum Start entgegengenommen, aber in beschränktem Umfang.

Vier Trails werden den Teilnehmern angeboten, die einzeln oder im Team bewältigt werden können. Da ist zunächst der Walk auf zwei Streckenlängen: zehn und 30 Kilometer. 250 Personen haben sich für diesen Lauf bereits angemeldet, das Starterfeld ist also groß. Start für die lange Distanz ist 8 Uhr, die kürzere 11 Uhr. Der Original-Trail führt über zwölf Kilometer und die leichtere Variante über viereinhalb Kilometer und ist für kleine Mannschaften bis vier Personen vorgesehen. Kombiniert sind die Läufe mit einem Wettstreit mit den Schlauchbooten von Nieder-Neundorf nach Rothenburg, Hindernissen und Team-Ski. Die Startzeiten sind hier 10 und 12.30 Uhr.

Informationen und Anmeldungen unter https://www.neisse-adventure-race.online/