merken
PLUS Pirna

Bowlingcenter Pirna: noch mehr Hygiene

Unternehmer Jens Koser hat in die neue Anlage viel investiert. Dann kam der Lockdown und er musste schließen. Jetzt startet er zum zweiten Mal durch.

Hier rollt wieder die Kugel: Jens Koser , Geschäftsführer von Sunshine-Bowling in Pirna, will seine Anlage am 1. Juli wieder eröffnen.
Hier rollt wieder die Kugel: Jens Koser , Geschäftsführer von Sunshine-Bowling in Pirna, will seine Anlage am 1. Juli wieder eröffnen. © Archivfoto: Daniel Schäfer

Harte Zeiten für Jens Koser, der im vergangenen Herbst seine neue Bowlinganlage Sunshine-Bowling im Pirnaer Einkaufszentrum eröffnete und dann gleich wieder wegen Corona schließen musste. Doch jetzt startet er wieder durch. "Ich eröffne am 1. Juli nach insgesamt 241 Schließtagen. Es ist quasi eine zweite Neueröffnung", sagt Koser.

Gäste machten Mut

Aufgegeben hatte der junge Unternehmer aus Pirna nie. Finanzielle Unterstützung erhielt er vom Staat. Moralische Unterstützung kam von den Kunden, die ihm und seinem Team immer wieder Mut machten. "Ich habe nach der Schließung im November zahlreiche Mails und Anrufe bekommen, die mir und meinen Mitarbeitern guttaten. Die Gäste forderten uns zum Durchhalten auf und wollen unbedingt wiederkommen, wenn wir erneut aufmachen", sagt Koser.

Anzeige
Der kaufmännische Blick
Der kaufmännische Blick

Elektrotechnikermeister Marco Schober absolviert in njumii berufsbegleitend die Weiterbildung zum Betriebswirt.

Das Sunshine-Bowling eröffnet mit noch höheren Hygienestandards als beim ersten Mal im Oktober 2020. "Wir haben extra Luftreinigungsgeräte angeschafft und die Sanitärbereiche mit berührungslosen Seifen- und Papierspendern ausgestattet. Auch die Armaturen im Bowlingcenter funktionieren bei uns über Sensoren", erklärt Jens Koser die Maßnahmen, die die Gäste noch besser vor einer möglichen Ansteckung schützen sollen.

Angebote für Schulen und Senioren

Neue Konzepte wurden ebenfalls schon im Team entwickelt. Künftig soll es regelmäßige Brunch-Wochenenden im Bowlingcenter geben. Angedacht sind ebenso Themen-Abende, zum Beispiel unter dem Motto "80er-Jahre". "Außerdem möchten wir verstärkt spezielle Angebote für Schulen und Senioren machen", sagt der Betreiber.

Insgesamt rollt die Kugel auf acht modernen Bowlingbahnen inklusive Zubehör. Die Laufflächen bestehen aus Material mit fluoreszierenden Eigenschaften. Die Bahnen wurden nach der sogenannten USBC-Norm gebaut und sind somit auch für professionelle Bowler eine gute Möglichkeit zum Spielen. "Das gesamte Objekt wurde mit LED-Lichttechnik ausgestattet", sagt Koser, der über eine halbe Millionen Euro investierte.

Wetterunabhängiger Job

Jens Koser ist seit 2011 selbstständiger Unternehmer und arbeitete über zehn Jahre im Gastronomiebereich, vorrangig auf Festivals und Großveranstaltungen. "Ich wollte gerne einen wetterunabhängigeren Job haben und entschloss mich deshalb, ein Bowlingcenter zu eröffnen", erklärt Koser.

Mehr zum Thema Pirna