merken
Pirna

Pirna: Welcher Ehrenamtler hat einen Preis verdient?

Jedes Jahr zeichnet Pirna Engagierte aus. Jetzt geht es um die Vorschläge. Bis 15. November müssen sie vorliegen.

So sehen Ehrenamtspreisträger aus: Thomas Albrecht war 2019 einer der Ausgezeichneten in Pirna.
So sehen Ehrenamtspreisträger aus: Thomas Albrecht war 2019 einer der Ausgezeichneten in Pirna. © Daniel Förster

Der Pirnaer Ehrenamtspreis hat Tradition. Im Gegensatz zum Kulturpreis wird er jedes Jahr vergeben. Damit soll auch 2022 wieder besonders engagierten Bürgerinnen und Bürgern für ihre ehrenamtliche und gemeinnützige Tätigkeit gedankt werden. Die Stadt Pirna ehrt mit dem Ehrenamtspreis Personen oder Gruppen, die in den Bereichen Jugend, Soziales, Sport oder Kultur aktiv sind. Die Auszeichnung erfolgt zum Neujahrsempfang und ist mit einem Preisgeld von 300 Euro verbunden.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Weiterführende Artikel

Asyl-Initiative ist Anwärter für Pirnas Ehrenamtspreis

Asyl-Initiative ist Anwärter für Pirnas Ehrenamtspreis

Die Stadt will 2022 erneut engagierte Menschen auszeichnen und sucht dafür Kandidaten. Einen konkreten Vorschlag gibt es bereits.

Die Emsigen vom Seniorenheim

Die Emsigen vom Seniorenheim

Seit 22 Jahren kümmert sich in Pirna eine Gruppe um die Bewohner des Heimes an der Einsteinstraße. Dafür gibt es jetzt den Ehrenamtspreis.

Noch bis zum 15. November können nun wieder Vorschläge gemacht werden. Sie können von einzelnen Bürgern oder von Pirnaer Vereinen, Initiativen und Gruppen kommen. Sie sind aufgerufen, ihre Vorschläge für die Preisträger einzureichen. Für die Nominierungsvorschläge gibt es ein Formular. Das ist im Bürgerbüro im Pirnaer Rathaus, im Fachbereich Jugend, Sport und Soziales oder im Internet erhältlich. Eingereicht werden kann der Vorschlag per Post oder per Mail an [email protected]. (SZ)

Mehr zum Thema Pirna