merken
Pirna

"Liebespaare" werden eingepackt

Der Großsedlitzer Barockgarten bereitet sich auf den Winter vor. Diesmal sind die Besucher dabei. Das hat seine Ursache und seine Konsequenzen.

Die Gerüste stehen schon, diese Woche kommen die Planen, dann sind die "Liebespaare" für die nächsten Monate geschützt.
Die Gerüste stehen schon, diese Woche kommen die Planen, dann sind die "Liebespaare" für die nächsten Monate geschützt. © Thomas Dietrich

Ab November gehört der Barockgarten sonst den Mitarbeitern allein. Diesmal aber schauen ihnen bei der Winterfestmachung die Besucher zu. Diese Woche werden die Doppelfiguren der "Liebespaare" verpackt, die schon in der vergangenen Woche ihre Gerüste erhielten. Damit sind sie dann für die nächsten Monate vor Frost und Schnee geschützt.

Außerdem ist Zeit für Arbeiten wie Bäume fällen und pflegen. Weil der Park als Angebot in der Corona-Zeit wieder außerhalb der eigentlichen Saison geöffnet ist, müssen Mitarbeiter und Besucher besonders aufeinander aufpassen. Sporadisch muss der Garten auch für Besucher geschlossen werden, sagt Parkchefin Andrea Dietrich, und bittet um Beachtung und Verständnis.

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Eintritt frei, Toiletten offen, Spenden erwünscht

Prinzipiell ist der Barockgarten Großsedlitz noch verlängert bis Ende November geöffnet. Sonst ist ab November zu. Wie es im Dezember weitergeht, hängt im Wesentlichen von zwei Faktoren ab: vom Wetter und den Arbeiten im Park, die dann noch notwendig sind. Insbesondere bei Schnee und Eis sind zudem die Treppen im Park nicht sicher, sagt Andrea Dietrich. "Deshalb haben wir ja sonst im Winter auch geschlossen."

Die derzeitige Öffnung ist ein Angebot an die Besucher und wird an den noch warmen sonnigen Tagen gern angenommen. Der Eintritt ist zwar frei, aber es wird wie schon im Frühjahr um Spenden gebeten. Das ist am Eintrittsautomat möglich. "Es wäre schön, wenn die Möglichkeit mehr genutzt würde", sagt Andrea Dietrich. Im Gegensatz zum Frühjahr sind nämlich auch die Toiletten geöffnet, und das coronabedingt mit erheblichen Kosten für Reinigung und Desinfektion.

Die meisten Besucher respektieren die Parkordnung und genießen dankbar die Möglichkeit, im Barockgarten noch einmal Muße und Erholung zu finden, sagt Andrea Dietrich.

Mehr Nachrichten aus Pirna und Heidenau lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.

Mehr zum Thema Pirna