SZ + Pirna
Merken

Energiekrise: Pirnas Freie Wähler weisen Grünen-Kritik zurück

Nach einer Demo warfen Grüne und SPD den Freien Wählern Etikettenschwindel vor. Das erzürnt den Fraktionschef der Angegriffenen.

Von Domokos Szabó
 4 Min.
Teilen
Folgen
Ralf Böhmer, Fraktionschef der Freien Wähler im Pirnaer Stadtrat. "Wir brauchen Energie, keine Ideologie."
Ralf Böhmer, Fraktionschef der Freien Wähler im Pirnaer Stadtrat. "Wir brauchen Energie, keine Ideologie." © Daniel Schäfer

Die jüngste Energie-Demo der Freien Wähler in Pirna war entgegen den eigenen Beteuerungen weder unpolitisch, noch parteienunabhängig, noch auf Fakten basiert - diese Kritik formulierten der Stadtverband Bündnis 90/Grüne und die Fraktion Grüne/SPD vergangene Woche. Nun meldet sich der Fraktionschef der Freien Wähler im Stadtrat, Ralf Böhmer, zu Wort und setzt sich in einem elfseitigen (!) Brief mit den Vorwürfen auseinander. Im Großen und Ganzen weist er sie zurück und präzisiert die Position der Freien Wähler. Das sind Böhmers wichtigste Aussagen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!