SZ + Pirna
Merken

Neue Bahnstrecke: Heidenau fühlt sich als Verlierer

Doppelt so viele Züge wie bisher, eine breitere Brücke, mehr Gleise, mehr Krach - das wird erwartet. Was bleibt, ist hartes Verhandeln, sagt der Bürgermeister.

Von Heike Sabel
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die Neubaustrecke Dresden-Prag wird Heidenau massiv verändern.
Die Neubaustrecke Dresden-Prag wird Heidenau massiv verändern. © DB Netz AG/Susann Holtorp

Während eine Bürgerinitiative in der Region Pirna mit Blick auf die neue Bahnstrecke Dresden-Prag von Anfang an für die Interessen der Dohmaer gekämpft hatte, passierte im viel größeren Heidenau fast nichts. Und das, obwohl ebenfalls von Anfang klar war, was passiert, wenn eben die Volltunnel-Variante realisiert wird. Ob eine Heidenauer Bürgerinitiative sie verhindert hätte, ist eine andere Frage. Seit Ende November ist nun klar, wie die neue Bahnstrecke Dresden-Prag gebaut werden soll - eben durch einen reichlich 30 Kilometer langen Tunnel und somit samt einem Überholbahnhof in Heidenau. Das hat für die Stadt vier weitreichenden Konsequenzen.

Ihre Angebote werden geladen...