SZ + Pirna
Merken

Druckguss entlässt Mitarbeiter

Die zweite Insolvenz von Druckguss Dohna erfolgte im Frühjahr. Jetzt erschwert die Herbstkrise die Rettung. Der Manager im Gespräch.

Von Heike Sabel
 3 Min.
Teilen
Folgen
Franz-Ludwig Danko versucht zum zweiten Mal, den Druck von Dohna zu retten.
Franz-Ludwig Danko versucht zum zweiten Mal, den Druck von Dohna zu retten. © Annika List

Die Automobilzulieferer befanden sich bereits vor Corona in der Krise. Das Virus hat die Probleme im Frühjahr verschärft. Eine Folge war die zweite Insolvenz von Druckguss in Dohna mit einem anderen Hof in Hof. Seitdem kämpft der Insolvenzverwalter Franz-Ludwig Danko für das Unternehmen, das nächstes Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiern will. Die erneute Rettung ist schwieriger als gedacht und geht nicht ohne Entlassungen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna