merken
PLUS Görlitz

Mehr Müll wegen Corona

Es ist vor allem Abfall aus den Gärten, der jetzt gern mal schnell illegal entsorgt wird. Aber nicht nur. Müll im Wald und auf der Wiese, das kann allerdings teuer werden.

Illegal entsorgter Müll im Wald, hier ein Symbolfoto, ärgert zunehmend das Landratsamt. Gerade in Corona-Zeiten nimmt die Menge wohl zu.
Illegal entsorgter Müll im Wald, hier ein Symbolfoto, ärgert zunehmend das Landratsamt. Gerade in Corona-Zeiten nimmt die Menge wohl zu. © Daniel Schäfer

Wer Zeit hat arbeitet zu Hause. Homeoffice ist in Corona-Zeiten das eine, den eigenen Garten, das Häuschen, die Wohnung so ganz nebenbei auf Vordermann zu bringen, das andere. Wer putzt, schmeißt raus. Sachen, die schon ewig rumliegen, die seit Jahren eigentlich nur Platz wegnehmen. Im Garten fängt es an. Der Strauch könnte mal einen schicken Schnitt vertragen, der Baum dort auch. Wohin mit den Ästen?

"Wilde" Müllablagerungen auf Wiesen und Wäldern, ihre Zahl nimmt zu, sagt der Landkreis. Manche Mitbürger werden kreativ, werfen ihr Grünzeug außerhalb der Öffnungszeiten  bei den Entsorgern einfach über den Zaun. Das zieht in der Regel eine Anzeige bei der Polizei nach sich. Dabei ist die ganz legale Entsorgung einfach, etwa per Biotonne. Wenn die nicht reicht, gibt es für 3,12 Euro Gartenabfallsäcke mit 120 Litern Fassungsvermögen, die neben die Tonne gestellt werden können. 

Anzeige
Das Gute aus der Heimat!
Das Gute aus der Heimat!

Regionale Lebensmittel sind gefragt - immer mehr Verbraucher möchten wissen, wo ihre Lebensmittel herkommen. Diese Direktvermarkter verraten es ihnen.

Phänomen, das den gesamten Landkreis betrifft

Grünzeug, dass illegal entsorgt wird, ist ein Problem. Aber nicht nur. Auch anderer Abfall landet jetzt wieder verstärkt in der Natur. Ein Phänomen, dass offenbar keine Altkreisgrenzen kennt. "Im Landkreis Görlitz gibt es bisher keine besonderen Schwerpunktgebiete, in denen bevorzugt illegale Ablagerungen stattfinden. Die Fallzahlen im Süden und Norden des Landkreises sind in etwa gleich", so Landkreissprecherin Julia Bjar. Sehr beliebt seien jedoch abgelegene Stellen im Wald. "Manchmal müssen sogar weite Strecken über Stock und Stein in Kauf genommen werden, um die entsprechenden Stellen zu finden", schildert sie.

Die Arten der wilden Ablagerungen seien sehr unterschiedlich. "Es gibt nichts, was es nicht gibt. Oftmals sind es Abfälle wie Sperrmüll oder Elektroschrott, die eigentlich kostenlos über eine Sperrmüllanmeldung entsorgt werden könnten. Auch Bauschutt, Asbest, Farbreste und alte Autoreifen werden immer wieder gefunden", so die Sprecherin des Landratsamtes.

Bis zu 100.000 Euro Strafe drohen

In letzter Zeit werden öfter große Haufen mit grobem Baum- und Strauchschnitt gefunden, was daraufhin deutet, dass Material entsorgt wurde, welches eigentlich für den Hexenhaufen bestimmt war, so Julia Bjar. "Die üblichen wilden Ablagerungen von Grasschnitt und Laub trifft man vor allem über den Sommer und Herbst verteilt an", sagt sie.

Weiterführende Artikel

Corona: Sachsen machen sich die meisten Sorgen

Corona: Sachsen machen sich die meisten Sorgen

Mehr Stress und Existenzängste durch Corona-Krise, neue Untersuchungen von Genesenen, Deutsche ignorieren Regeln auf Mallorca - unser Newsblog.

Wie Corona den Kreis Görlitz betrifft

Wie Corona den Kreis Görlitz betrifft

Betroffene, Maßnahmen und der Umgang mit den Folgen: Die wichtigsten Geschichten vermelden wir in diesem Beitrag.

Wer erwischt wird, für den wird es teuer. Die Bußgelder für wilde Müllablagerungen können bis zu 100.000 Euro betragen. Dies hängt jedoch von Art und Schwere des Vergehens ab, sagt die Sprecherin des Landratsamtes. Der Landkreis, besser gesagt seine Bewohner, machen generell seit Jahren den gleichen Müll. Jedenfalls, was die Menge insgesamt betrifft. Pro Einwohner und Jahr liegt die um die 320 Kilo. Allerdings gab es in den Jahren seit 2016 eine leichte Steigerung. Relativ konstant bleibt die Menge  beim Restabfall, auch bei Glas gibt es nur minimale Schwankungen.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Löbau lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz