merken
PLUS Pirna

Curry-Imbiss schließt für Neustart

Im Januar öffnete "Ivie's Curry-Grill" in Pirna. Dann kam Corona. Jetzt setzen Ivonne und Alexander Semrau auf ein neues Konzept - auch mit Cocktails.

Neuer Mix: Ivonne und Alexander Semrau machen aus ihrem Curry-Imbiss in Pirna ein Restaurant mit Cocktailbar.
Neuer Mix: Ivonne und Alexander Semrau machen aus ihrem Curry-Imbiss in Pirna ein Restaurant mit Cocktailbar. © Daniel Schäfer

Die Currywurst in Pirna legt eine Zwangspause ein. "Ivie's Curry-Grill" an der Langen Straße in Pirna schließt ab 17. August seine Türen. Schuld ist allerdings nicht die Corona-Krise. Im Gegenteil: Ivonne und Alexander Semrau, die in der Eckkneipe original Berliner Currywurst verkaufen, wollen Ende August mit einem völlig neuen Konzept durchstarten. Weg vom reinen Imbiss - hin zum gediegenen Restaurant.

"Unsere Gäste wünschen sich mehr und mehr eine Bedienung am Tisch", sagt Alexander Semrau, der den Imbiss mit seiner Frau erst im Januar dieses Jahres eröffnet hat. Schnell rein, bestellen, essen und wieder raus - das hektische Tempo sei für viele seiner Stammgäste nichts. Sie würden sich Entschleunigung wünschen. Und die soll es künftig geben. Deshalb wird der Schnellimbiss komplett umgebaut. 

Fahrrad
Rauf auf den Sattel
Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Würste aus Berlin importiert

Kommende Woche übernehmen die Bauleute das Zepter. Die Küche im Gastraum wird nach hinten verlagert. Das schafft zusätzliche Fläche. Die Theke wird erneuert. Hier sollen Gäste künftig auf Barhockern Platz nehmen. Insgesamt 35 Personen sollen im Innenraum künftig essen können. Hinzu kommen zwei kleine Tische im Außenbereich mit bis zu sechs Sitzplätzen. 

Auch die Karte wird an das neue Restaurantambiente angepasst. Unter anderem sollen die Gäste künftig aus verschiedenen Pastagerichten, Schnitzel- und Steakvariationen wählen können. "Die Klassiker, die es bislang schon bei "Ivie's Curry-Grill" gab, bleiben auf jeden Fall", verspricht Ivonne Semrau. Dazu gehören Burger, Fingerfood und die original Berliner Currywurst. Die holt Alexander Semrau regelmäßig von einem Fleischer in der Bundeshauptstadt, um sie in Pirna auf den Grill zu werfen. Dazu gibt es eine hausgemachte Soße, nach einem Geheimrezept seines Vaters, unter anderem mit Apfel verfeinert. Was noch alles drin steckt, verrät der Koch nicht. Außerdem behält Alexander Semrau die etwa 25 verschiedenen Pizzen im Angebot. Sie alle werden in einem Ofen gebacken, der es auf bis zu 400 Grad schafft. Der Pizzaofen läuft auch jetzt - Mitten im Hochsommer. "Da muss man als Koch ganz schön was aushalten", sagt er.

Auch die Corona-Krise verlangte den beiden Gastronomen viel ab. Wenige Wochen nach der Eröffnung des Imbisses kam der Lockdown und damit die Schließung. Die Semraus hielten sich mit einem Straßenverkauf über Wasser. Die Nachfrage nach Essen to go flachte jedoch ab. "Wir haben deshalb komplett schließen müssen", erzählt Ivonne Semrau. Die Finanzspritze vom Staat hätte geholfen. Sei aber nur ein Tropfen auf dem heißen Stein gewesen. "So schnell wie das Geld auf dem Konto war, war es schon wieder ausgegeben", sagt die Gastronomin. Der Vermieter, dem das Eckgebäude an der Langen Straße in Pirna gehört, sei zum Glück sehr verständnisvoll gewesen - und entgegenkommend. Anders hätte das Paar die Corona-Krise nicht überstehen können.

Cocktails aus der Maschine

Jetzt wagen sie den Neustart. Und zwar nicht nur als Restaurant. Auch Cocktails soll es hier zur Wiedereröffnung am 23. August geben. Und zwar nicht nur drei, vier Klassiker, die es in vielen Restaurants gibt. "Es wird eine richtige Cocktailkarte geben, auch mit ausgefallenen Variationen", verrät Alexander Semrau. Die Zubereitung übernimmt eine eigene Cocktailmaschine, die sich die Gastronomen angeschafft haben. Sie ist an verschiedene Spirituosen und Säfte angeschlossen. Je nach Cocktailsorte werden die Zutaten genau dosiert und abgefüllt. Das spart Zeit. "Nur mixen müssen wir alles noch per Hand", sagt seine Frau, die für den Service im Restaurant zuständig ist, während ihr Mann in der Küche brutzelt und anrichtet. Mit dem Cocktailkonzept wollen sie in Pirna eine Nische besetzen. Denn so viele Bars gäbe es hier nicht. Zudem hätten viele Stammgäste danach gefragt. Der Wunsch wird nun erfüllt. 

Ivonne und Alexander Semrau hoffen, dass das neue Konzept gut angenommen wird. Schon jetzt sei der Laden abends gut gefüllt. Das soll er auch in Zukunft sein. "Den Verlust aus der Corona-Krise können wir kaum aufholen. Aber jeder Gast hilft", sagt der Koch. Als kleines Zubrot wollen sie auch den Straßenverkauf weiter betreiben. Über ein kleines Fenster an der Badergasse werden die Kunden - die es oft etwas eilig haben - bedient. 

Weiterführende Artikel

Currywurst-Boom in Pirna

Currywurst-Boom in Pirna

Der neue Imbiss in der Langen Straße lebt vom Berliner Flair. In der Vitrine liegen Mauerreste und auf die Wurst gibt's Soße nach einem Geheimrezept.

Currywurst-Wirtin startet neu durch

Currywurst-Wirtin startet neu durch

Josephine Kapell eröffnet in der Pirnaer Innenstadt das Lokal Curry B. Nicht nur die Speisekarte ist neu. Künftig soll es auch Speed-Dating geben.

Öffnungszeiten "Ivie's Curry-Grill", Lange Straße 11 in Pirna, ab 23. August: Mo. Ruhetag, Di. 17-22 Uhr, Mi./Do. 11-14 und 17-22 Uhr, Fr. 11-14 und 17-1 Uhr, Sa. 12-1 Uhr, So. 12-22 Uhr. Küche jeweils bis 22 Uhr geöffnet.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna