SZ + Pirna
Merken

Dohnas Brückenbau

Fast 18 Jahre nach der Zerstörung der alten Brücke wird nun die neue gebaut. Wichtig ist sie für Fußgänger und Radfahrer - und ein Projekt der Zukunft.

Von Heike Sabel
 2 Min.
Teilen
Folgen
Sachlich, praktisch, teuer: Die neue Brücke in Dohna, die anstelle der nach der Flut 2002 abgerissenen Liesche-Brücke gebaut wird.
Sachlich, praktisch, teuer: Die neue Brücke in Dohna, die anstelle der nach der Flut 2002 abgerissenen Liesche-Brücke gebaut wird. © bsi Ingenieurgesellschaft Dresden

Auch fast unendliche Geschichten finden manchmal ein glückliches Ende. Am 8. Juni soll in Dohna mit dem Bau der neuen Rad- und Gehwegbrücke über die Müglitz begonnen werden. Bis Oktober soll sie fertig sein. Die neue Brücke "Am Plan" ersetzt die in den 1920er-Jahren gebaute Liesche-Brücke. Die war beim Hochwasser 2002 so stark beschädigt worden, dass sie abgerissen werden musste. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna