merken

Sachsen

Wie schützt man Kinder im Verein vor Belästigung?

Die Beratungsstelle Shukura hilft dabei, Kinder besser zu schützen. Wie zum Beispiel bei der Parkeisenbahn Dresden.

Der Fall eines missbrauchten Jungen bei der Parkeisenbahn erschütterte Dresden vor zweieinhalb Jahren.
Der Fall eines missbrauchten Jungen bei der Parkeisenbahn erschütterte Dresden vor zweieinhalb Jahren. ©  Robert Michael

Die Täter agieren in Schulen, Kirchen, Vereinen und missbrauchen Kinder und Jugendliche ohne Rücksicht auf die Opfer. In der jüngeren Geschichte hat wohl kaum ein Fall Ostsachsen so erschüttert, wie der vor zweieinhalb Jahren aufgedeckte Missbrauchsskandal bei der Dresdner Parkeisenbahn. Ein Ausbilder hatte jahrelang einen Jungen missbraucht, weitere Parkbahner fielen mit sexuellen Kontakten zu Minderjährigen oder Grenzverletzungen auf – während die Verantwortlichen wegschauten. Nun soll ein Kinderschutzkonzept Übergriffe möglichst verhindern.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden