SZ + Feuilleton
Merken

Bernig-Streit: Du fährst zu oft nach Radebeul

Tellkamp, Böll und der von links bis rechts drehende Zeitgeist. Eine Randnotiz zum Zoff um das Kulturamt.

Von Marcus Thielking
 3 Min.
Teilen
Folgen
© Matthias Rietschel

Heinrich Böll, um mal einen Linken zu bemühen, schrieb in den Siebzigern die Erzählung: „Du fährst zu oft nach Heidelberg.“ Sie handelt von einem jungen Mann, der sein Examen bestanden hat und aufs Lehramt hofft. Er hat einen Termin bei einem Regierungsbeamten, Abteilung Kultur, namens Kronsorgeler. Von dem heißt es: „Er war nett, konservativ, aber nett.“

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!