merken

Leben und Stil

Finger weg von Sugar-Daddys

Beim zweiten Date weist ein Mann auf sein bewegtes Sexleben mit jungen Frauen hin. Was tun? Single- und Paarberater Christian Thiel weiß Rat.

© Sven Ellger

Ich (42) habe über Tinder einen Mann kennengelernt, der mir sehr gefiel. Beim zweiten Date erzählte er, dass er jahrelang als Sugar-Daddy Verhältnisse mit jungen Frauen hatte, die seine Töchter hätten sein können. Mich hat das erschreckt, aber eine Freundin sagte, da sei nichts dabei. Was sagen Sie?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden