merken

Görlitz

Görlitzerin verteidigt deutschen Meistertitel

Gerechnet hat die 14-jährige Degenfechterin Kimberly Walther damit nicht. Eine Eigenschaft lässt sie triumphieren.

Kimberly Walther mit Goldmedaille und Degen auf der Görlitzer Altstadtbrücke: Vielleicht ist sie hier später aus einem ganz anderen Grund unterwegs. Der Berufswunsch der 14-Jährigen lautet im Moment Polizistin. © Foto: H.-E. Friedrich

Vor gut einem Jahr wurde an dieser Stelle die „Fechtsensation in Heidenheim“ gefeiert. Damals hatte Kimberly Walther mit dem Degen den ersten deutschen Meistertitel für den Fecht-SV Görlitz gewonnen. Ihr Trainer Gerhart Heinrich war während des spannenden Wettkampfes und am Ende vor Jubel nach eigener Aussage mehrfach dem Herzinfarkt nahe. Jetzt, ein Jahr später, hat die 14-jährige Schülerin des Joliot-Curie-Gymnasiums diesen Titel wiederholt. Eigentlich ist das eine noch größere Sensation. Und gut, dass ihr Trainer Gerhart Heinrich diesmal nicht dabei war – es war noch spannender als damals.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden