merken
PLUS

Pirna

Gohrisch ist auf Wechselkurs

Mehrere aktuelle Gemeinderäte treten bei der Wahl am 26. Mai nicht mehr an. Andere haben sich neu orientiert.

© dpa

Der Gemeinderat in Gohrisch wird kräftig durchmischt. Das steht schon vor der Kommunalwahl Ende Mai fest. Derzeit sind mit der Freien Wählergemeinschaft Gohrisch, CDU, Linke, NPD und Bündnis 90/Grüne fünf politische Gruppierungen vertreten. Nun bewerben sich für die elf Sitze insgesamt 19 Kandidaten. Und zwar nicht nur aus den bekannten Parteien. Die AfD und die Bewegung „Zukunft Gohrisch“ treten erstmals in Gohrisch an.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

„Ich will, dass Gohrisch eigenständig bleibt“

Maik Günther kandidiert für das Bürgermeisteramt in Gohrisch. Obwohl er als Einziger antritt, hat er es nicht leicht.

Große Veränderungen gibt es innerhalb der CDU. Viola Schäd und Annett Gerber treten gar nicht mehr für die Christdemokraten an. Dafür hat sich Philipp Gemser der CDU angeschlossen. Er sitzt aktuell für die Freie Wählergemeinschaft Gohrisch im Rat. Die Freien Wähler schicken mit sieben Kandidaten die mit Abstand meisten Namen ins Rennen. Von den aktuell fünf FW-Gemeinderäten tritt mit Enrico Blechschmidt und Olaf Ruddigkeit jedoch nicht einmal die Hälfte wieder an. Ulf Kunze und Christian Naumann tauchen nicht auf der Liste auf, Philipp Gemser wechselte zur CDU. Die Linke erhofft sich durch Bürgermeisterkandidat Maik Günther Aufwind. Bei der letzten Wahl schaffte es Günther als Einzelkämpfer in den Rat, dieses Jahr hat er zwei Mitstreiter, die auch für die Linke kandidieren.

Erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum

Eine Veränderung wäre doch gut, oder etwa nicht? Tipps zum Thema Einrichtung und Wohnen gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de. Ein Blick hinein lohnt sich!

Die Kandidaten für den Gemeinderat:

Freie Wählergemeinschaft Gohrisch: Enrico Blechschmidt, Kay Eisert, Olaf Ruddigkeit, Claudia Lord, Signe Ruddigkeit, Daniel Wojack, Uwe Jacobs;

CDU: Philipp Gemser, Gerd Klaus Kreitz, Dieter Gemser;

Die Linke: Maik Günther, Marion Sperling, Ringo Kietzmann;

NPD: Heiko Hartlich;

Bündnis 90/Die Grünen: Johannes Dietrich, Uwe Börner;

AfD: Mike Herrmann, Heiko Ziegenbalg;

Zukunft Gohrisch: Maik Franke.

Die Kandidaten für den Ortschaftsrat Gohrisch:

Freie Wählergemeinschaft Gohrisch: Enrico Blechschmidt, Daniel Wojack, Ulf Kunze, Peter Kochan, Uwe Jacobs;

Ortschaftsrat Cunnersdorf:

Bündnis 90/Die Grünen: Uwe Börner;

AfD: Mike Herrmann.

Ortschaftsrat Papstdorf:

Freie Wählergemeinschaft Gohrisch: Harald Vetter, Jan Liebmann;


Ortschaftsrat Kleinhennersdorf:

Freie Wählergemeinschaft Gohrisch: Mike Hartmann, Claudia Lord, Markus Homburg.

1 / 5