SZ + Großenhain
Merken

Großenhain rettet Dresden die Show

Das erste Dresdner Open-Air-Konzert nach Corona konnte am Dienstag am Flughafen stattfinden - weil das Großenhainer Schützenhaus in Windeseile half.

Von Kathrin Krüger
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die Band "NotenDealer" nahmen ihr Konzert im Schützenhaus Großenhain auf, bevor es im Dresdner Autokino-Konzert auf Leinwand gezeigt wurde.
Die Band "NotenDealer" nahmen ihr Konzert im Schützenhaus Großenhain auf, bevor es im Dresdner Autokino-Konzert auf Leinwand gezeigt wurde. © Kathrin Krüger-Mlaouhia

Großenhain. Auf dem Hof des noch geschlossenen Schützenhauses stehen ein großer Tour-Transporter der Band "NotenDealer" und Fahrzeuge des Mitteldeutschen Rundfunks. Im Saal ist Ton- und Lichttechnik aufgebaut, Kameraleute und vier Musiker in himmelblauen Anzügen bereiten sich auf eine Aufnahme vor. "Es muss alles relativ schnell gehen, wir haben erst 14 Uhr erfahren, dass wir nicht live spielen dürfen", sagt Stefan Brosig, der künstlerische Leiter der Band, geheimnisvoll. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Großenhain