merken
PLUS

Löbau

Herrnhuts heimlicher Lieblingsmaler

Die Bilder des Herrnhuters Martin Kreide gingen bei der Ausstellung im Museum sehr gut weg. Das schreit nach Nachschlag - und den gibt es jetzt.

Martin Kreide im Heimatmuseum.
Martin Kreide im Heimatmuseum. © Foto: Rafael Sampedro

Martin Kreides Bilder sind weggegangen wie warme Semmeln. Weder er selbst noch der Leiter des Herrnhuter Heimatmuseums Konrad Fischer hatten Ende vergangenen Jahres mit einem derart großen Erfolg gerechnet. Viele Menschen fanden den Weg in die Schau und nahmen auch zum seit vielen Jahren an einer Nervenkrankheit leidenden Künstler Kontakt auf. Noch glücklicher fügte sich aber, dass dabei auch ein Großteil der Bilder aus der Schau tatsächlich einen neuen Besitzer gefunden hat. Martin Kreide hat nicht nur in Herrnhut einen Namen.

Und damit nicht genug: Die Fan-Gemeinde des Wahl-Herrnhuters, der im April seinen 70. Geburtstag gefeiert hat, ist aufgewacht. "Nachfrage nach seinen Bildern besteht nach wie vor", schildert Konrad Fischer die Situation. Und deshalb bietet jetzt die Künstlergilde in der August-Bebel-Straße Kreides Werke an. Große Ölgemälde des handwerklich sehr versierten Künstlers sind da zwar nicht dabei. Aber auch die Aquarelle, Pastell-Zeichnungen, Tempera- und Acrylmalereien sind beliebt, gibt sich Fischer sicher. Auf diese Weise bietet die Künstlergilde auch einmal mehr Kunst und nicht nur Kunsthandwerk an, freut sich Fischer.

Smarter Leben mit diesen Technik-Trends

Erfahren Sie als Erster von den neuesten Trends, Tipps und Produkten in der Technikwelt und lernen Sie Innovationen kennen, die Ihr Leben garantiert leichter machen.

Das Heimatmuseum hat sich in den vergangenen Jahren ohnehin zur Aufgabe gemacht, Herrnhuter Künstler in den Fokus der Ausstellungen zu rücken: Zu sehen waren auch schon Ausstellungen von Joachim Mach oder Alfred Bernert, Elisabeth Tappe und Elise Verbeek oder Gertrud Klätte. Mit Martin Kreide habe man einen Künstler gefunden, der offenbar auch in und um Herrnhut sehr beliebt sei, freut sich Konrad Fischer.

Die Künstlergilde ist Dienstag bis Freitag von 10.30 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Zwei der Bilder, die nun in der Künstlergilde angeboten werden: "Kreuz, unendlich" ist 2011 entstanden. Das Pastellgemälde "Der Verräter" (rechts) schuf Kreide 2010.
Zwei der Bilder, die nun in der Künstlergilde angeboten werden: "Kreuz, unendlich" ist 2011 entstanden. Das Pastellgemälde "Der Verräter" (rechts) schuf Kreide 2010. © Fotos: Herrnhuter Heimatmuseum

Mehr Lokales:

Löbau

Zittau