merken

Bautzen

Hier steht der älteste Aussichtsturm der Oberlausitz

Sommerserie: Der Czorneboh bei Cunewalde ist über viele Wege zu erreichen. Unterwegs wartet so manche Überraschung.

Auf dem Gipfel und an den Hängen des Czorneboh kennt Rolf Kalauch sich bestens aus. Seit seiner Kindheit ist er unzählige Male über den Berg gelaufen. 15 Jahre lang hat er als Wanderleiter Gruppen unter anderem zu diesem Ziel geführt. © SZ/Uwe Soeder

Cunewalde. Wie oft er schon oben war? Rolf Kalauch hebt lächelnd die Schultern. Nein, das kann er beim besten Willen nicht sagen. Über die unzähligen Male hat er nicht Buch geführt. „Schon als Kind war ich mit meinen Eltern auf dem Czorneboh; im Sommer wie im Winter, oft sogar mit den Skiern“, erzählt der Mann, der in Weigsdorf-Köblitz aufgewachsen ist und bis heute wohnt. Mit den eigenen Kindern und Enkeln besuchte und besucht er oft den nördlich von Cunewalde gelegenen Berg, ebenso mit Freunden, Kameraden der Feuerwehr und 15 Jahre lang auch als Wanderleiter mit ganz unterschiedlichen Gruppen. Jetzt ist er 78 Jahre alt und immer noch begeistert vom Czorneboh.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden